Tipp

Microsoft-Patch verursacht Browserprobleme

Jan W. Jan W.

Das in der vergangenen Woche veröffentlichte Sammelpatch für den Internet Explorer lässt den Browser unter bestimmten Bedingungen aussteigen. Abhilfe soll am 22. August bereitgestellt werden.

Wie Microsoft mitteilt und viele Nutzer des Internet Explorers 6 (SP1) vermutlich auch schon bemerkt haben, schließt sich der Browser seit dem Aufspielen der Sicherheitsupdates vom Patchtag hin und wieder völlig unerwartet. Das Problem tritt dann auf, wenn man versucht, Webseiten aufzurufen, die das Http 1.1 Protokoll verwenden und komprimiert sind. Betroffen ist der Internet Explorer nur in der Version 6 mit Service Pack 1 unter Windows XP (SP1) oder Windows 2000 (SP4).

Microsoft arbeitet eigenen Angaben zufolge derzeit an einer neuen Version des betroffenen Sicherheitsupdates, die am 22. August veröffentlicht werden soll. Bis dahin sollen sich die betroffenen Nutzer entweder gedulden oder das für diesen Fehler bereits verfügbare Hotfix installieren. Allerdings steht dieses nicht zum Download bereit. Um es zu erhalten, soll man sich mit den Microsoft Product Support Services in Verbindung setzen. Als einfachere Alternative bietet sich auch die Verwendung eines anderen Browsers an.

Neueste Artikel