Tipp

Microsoft schließt Sicherheitslücken in MS Office und Windows

Oliver W. Oliver W.

Einige von Microsoft selbst als kritisch eingestufte Sicherheitslücken werden mit aktuellen Service Releases geschlossen. Durch die Sicherheitslücken kann Remotecode ausgeführt werden, der es Unbefugten ermöglicht, das System komplett zu übernehmen. Betroffen sind der Microsoft Publisher**, **Word ](http://www.microsoft.com/germany/technet/sicherheit/bulletins/ms08-026.mspx)und die Windows Jet-[Datenbank](/database/)**. Ausgeführt unter Benutzerkonten, die mit Administratorrechten ausgestattet sind, kann ein Hacker vollen Dateizugriff erlangen (ändern, löschen, anzeigen) und Änderungen an Benutzerkonten vornehmen. Keine Frage: Die Patches müssen unbedingt sofort eingespielt werden. Als etwas peinlich einzustufen ist eine weitere, wenn auch nicht ganz so kritische, Lücke im Microsoft-Modul zum Schutz vor schädlicher Software, wo eine Denial-Of-Service (DOS) Attacke ermöglicht wird. Das Modul kann über die Updateseiten auf den neuesten Stand gebracht werden. Die komplette Info von Microsoft finden Sie **hier, ebenso wie die wenige MB großen Security Patches. Die Patches sind natürlich auch über das Windows Update erhältlich.

Neueste Artikel