Tipp

Mit einem Elefant in 80 Tagen um die Welt

Oliver W. Oliver W.

dtp veröffentlicht Informationen zum neuen Adventure-Spiel "In 80 Tagen um die Welt". Vorgestellt werden die ersten drei ausgefallenen Fortbewegungsmittel, mit denen der Spieler in 80 Tagen um die Welt reist.

Wer glaubt, dieses sei eine simple Spieleadaption des berühmten Romans von Jules Verne aus dem Jahr 1873, der irrt. Denn der Spieler tritt seine Reise um die Welt nicht mit Eisenbahn, Schiff und Heißluftballon an. Stattdessen stehen Einrad, Elefant oder fliegender Teppich zur Verfügung. Für mehr Spielspaß in der 3D-Welt soll vor allem die leichte Bedienung der Spielfiguren und Vehikel sorgen.

Das Einrad

Eine verrückte Erfindung, besonders weil nicht ersichtlich ist, was dieses Gefährt antreibt. Auf jeden Fall macht es Spaß mit dem Einrad durch die Straßen von Kairo zu düsen und zeitsparend ist es obendrein.

Der Elefant

Ein nützliches Fortbewegungsmittel, das nicht nur Hindernisse leicht überwindet, sondern auch ungeahnte Geschwindigkeiten erreichen kann. Mit ihm muss der Spieler in Bombay unter anderem ein Elefantenrennen gewinnen.

Der fliegende Teppich

Ein Klassiker kehrt zurück: Vor Kairos Kulisse darf der fliegende Teppich natürlich nicht fehlen. Er sticht beim Faktor Spaß das Einrad noch aus.

Der Hamburger Softwarehersteller dtp veröffentlicht das Spiel am 30. September 2005 in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Neueste Artikel