Tipp

Mit neuer Scan-Engine: AntiVir 8 erschienen

Oliver W. Oliver W.

Hersteller Avira hat eine neue Version seines Virenschutzes AntiVir veröffentlicht. AntiVir 8 bringt neben einer überarbeiteten Oberfläche eine neue Scan-Engine mit, die schneller arbeiten soll als die Vorgängerversion. Die neue Such-Engine soll jetzt einen 20 Prozent höherem Durchsatz liefern. Auch die Softwareaktualisierung gestaltet sich ab der Version 8 einfacher. So lassen sich jetzt Updates für Signaturen und Softwarekomponenten getrennt durchführen. Ein Failsafe-System soll auch dann noch Schutz bieten, wenn Aktualisierungen der Software fehlgeschlagen sind. Im Zuge des Updates hat Avira auch den Namen für seine Produkte geändert. Die für Privatanwender kostenlose Virenschutzlösung heißt ab sofort AntiVir Personal - Free Antivirus, die kostenpflichtige Variante von AntiVir wird künftig AntiVir Premium genannt und die bislang als Workstation bekannt Version bekommt den neuen Namen AntiVir Professional. In den kostenpflichtigen Versionen von AntiVir wurde mit dem Update zudem ein WebGuard integriert, der den Internetverkehr auf Infektionen untersucht. So soll das neue Modul Phishing- und Malware-Seiten erkennen und diese automatisch blocken. Eine neue AntiBot-Funktion der Avira Premium Security Suite überwacht das Senden und Empfangen von E-Mails und soll so der missbräuchlichen Verwendung eines Rechners in so genannten Bot-Netzen vorbeugen. Die Businesslösung AntiVir Professional verfügt außerdem über einen MailGuard, der ausgehende E-Mails auf Infektionen untersucht. Download AntiVir Personal - Free Antivirus

Neueste Artikel