Tipp

Neue U-Boot-Missionen für Silent Hunter IV

Rainer W. Rainer W.

Die Erweiterung "Silent Hunter IV: U-Boat Missions" ermöglicht es Spielern, die Unterwasser-Jagd im indischen Ozean fortsetzen. Das Add-On bringt zudem neue U-Boot-Typen ins Spiel.

Der kalifornische Publisher und Videospiele-Hersteller Ubisoft kündigte neue Missionen für die U-Boot-Simulation "Silent Hunter IV: Wolves of the Pacific" an. Die Erweiterung trägt den schlichten Namen "U-Boat Missions" und soll im Frühjahr nächsten Jahres für den PC erscheinen. Entwickelt wird der Titel von Ubisofts Studio in Rumänien.

In der Erweiterung dreht sich alles um die historischen Geschehnisse der deutschen U-Boot-Einsätze im indischen Ozean während des zweiten Weltkriegs. "U-Boat Missions" biete dabei eine Mischung aus neuen Features und Inhalten: Neue spielbare U-Boote, eine erweiterte Navigationskarte und ein überarbeitetes Upgrade-System.

Die wichtigsten Eigenschaften

Deutsche Kampagne im Indischen Ozean: Die Kampagne umspannt die Zeit von Juli 1943 bis zum Kriegsende im Mai 1945. Der Spieler operiert von Basen wie Singapur und Jakarta aus. Strategische Kriegsführung: Mit fortschreitendem Spielverlauf wird der Spieler Zugriff zu neuen strategischen Ressourcen erlangen. Darunter befindet sich auch ein Aufklärungsflugzeug, welches feindliche Boote erspäht oder aber Kampftruppen, die höher gelegene Feindposten auslöschen können. Neue spielbare U-Boote: Der Spieler übernimmt das Kommando von einen überlangen Typ IX-D2 U-Boot und einem Walther Antriebskraft Typ XVIII U-Boot.

Zudem wurde ein neues Patch für die "Silent Hunter IV" veröffentlicht. Das 220 MB schwere Paket behebt unter anderem einige Bugs und verbessert die Rendering-Engine, so dass die Sichtweite im Spiel steigt. Alle Details zu den Änderungen sowie den Download des Updates 1.4 gibt es auf der offiziellen Webseite.

Neueste Artikel