Tipp

Neue Version vom Netzwerktreiber cFosSpeed

Oliver W. Oliver W.

cFos Software hat seinen Netzwerktreiber cFosSpeed in Version 4.0 veröffentlicht. Das Update bringt eine Unterstützung für Router mit sich. Der Treiber ermöglicht die Begrenzung der Bandbreite für einzelne Rechner, damit es nicht zu Engpassen im gesamten LAN kommt. Dies ist selbst dann möglich, wenn bei einem Teilnehmer kein cFosSpeed installiert ist. Die Priorisierung sorgt dafür, dass latenzabhängige Anwendungen wie VoIP-Tools ohne Probleme arbeiten können. cFosSpeed steht auf der offiziellen Seite als 30-Tage-Testversion zum Download bereit. Die Vollversion kostet rund 10 Euro.

Neueste Artikel