Tipp

Neue Version von Corels DVD-Authoring und Videobearbeitungssoftware

Jan W. Jan W.

Auch im Endanwendersegment gibt es immer mehr Kameras zu kaufen, die in HD (High Definition) aufnehmen. Mit der passenden Software wie der Ulead FilmBrennerei 6 können diese Videos auch bearbeitet werden.

Die Ulead Filmbrennerei 6 ist die erste Anwendung, die Softwarehersteller Corel nach der Zusammenlegung der Produktpaletten von Corel, Ulead und InterVideo herausgibt. Die Plus-Version enthält nach Angaben des Herstellers viele Möglichkeiten zur professionellen Bearbeitung von (HD)-Videos. Über 1-Klick-Vorlagen und die Storyboard- und Zeitachsen-Features können importierte Filmsequenzen mit Überblendungen und Soundeffekten versehen werden. Außerdem ist eine Vollversion des Software-DVD-Players WinDVD beigelegt.

DVDs kopieren

Das Programm begleitet den Anwender durch den Bearbeitungsprozess. Als Importformate stehen HDV, DivX und AVCHD zur Verfügung. Die fertigen Videos können auf HD DVD, Blu-ray Disc oder herkömmlichen DVDs verewigt werden. Auch wird die Erstellung von Tonspuren im Dolby Digital-Format unterstützt. Über das "DVD Copy"-Modul sollen in nur drei Schritten Filme und Musik dupliziert werden können.

Plus- und Standard-Version

Neben der im Funktionsumfang erweiterten Plus-Ausgabe soll es auch eine Standard-Version zu kaufen geben. Sie kann jedoch kein hochauflösendes HD-Material verarbeiten und enthält nur eine Testversion des WinDVD 8-Players. Nach Angaben von Corel wird die FilmBrennerei 6 bis Ende März verfügbar sein. Der Preis der Plus-Version wird mit knapp 60 Euro angegeben, die Standard-Variante wird vorraussichtlich 30 Euro kosten.

Neueste Artikel