Tipp

Neustart nach Windows Update verhindern

Shawn H Shawn H

Die automatischen Windows Updates sind an sich eine praktische Erfindung. Mittels ihr werden sofort Aktualisierungen an alle Windows-Nutzer ausgeliefert. Die Installation der Sicherheitsfixes geschieht zeitnah. Nicht selten fordert ein Windows Update jedoch einen Neustart. Dies kann beispielsweise dann lästig sein, wenn gerade an einem aufwendigem Dokument gearbeitet wird. Mit einem Kniff können Sie die Aufforderung zum Neustarten verschwinden lassen. Neustart nach Windows Update deaktivierenWenn eine Meldung erscheint, die zum Reboot von Windows auffordert, führen Sie folgende Schritte aus:

  • Installieren Sie das Update zuerst

  • Klicken Sie auf Start und Ausführen

  • Geben Sie in das Eingabefeld "sc stop wuauserv" ein und bestätigen mit OK Neustart nach Windows Update verhindernUm eine dauerhafte Regel für den Umgang mit Updates zu erstellen, müssen Sie eine Änderung an den Systemrichtlinien durchführen.

  • Klicken Sie auf Start und Ausführen

  • Geben Sie in das Eingabefeld "gpedit.msc" ein und bestätigen mit OK.

  • Klicken Sie sich über den linken Fensterteil und Computerkonfiguration, Administrative Vorlagen und Windows-Komponenten bis zum Ordner Windows Update durch.

  • Doppelklicken Sie rechts auf den Eintrag Erneut zu einem Neustart für geplante Installationen auffordern. Setzen Sie mit einem Klick einen Punkt vor Deaktiviert und bestätigen Sie mit OK. Ab sofort erscheint keine Aufforderung zum Neustart mehr. Hinweis: Dieser Tipp funktioniert nur mit Windows XP Pro.

Neueste Artikel