Tipp

Niederlande motten Wahlcomputer ein

Oliver W. Oliver W.

In den Niederlanden wird ab sofort wieder mit Papier und Stift gewählt. Die holländische Regierung hat als Reaktion auf einen Untersuchungsbericht, der die Sicherheit und Zuverlässigkeit von Wahlcomputern anzweifelt, wieder die herkömmliche Zettelwahl angeordnet. Der Chaos Computer Club (CCC) und die Initiative "Wij vertrouwen stemcomputers niet" kam in einer Analyse zu dem Schluss, dass die elektronischen Wahlhelfer der Firma NEDAP einfach manipuliert werden können und sich so Wahlergebnisse fälschen lassen. "Die Bundesregierung sollte die niederländische Entscheidung zum Anlass nehmen, die Zulassung der Wahlcomputer noch vor den Landtagswahlen in Hessen und Niedersachsen zurückzuziehen, auch um eine internationale Blamage zu vermeiden", sagte Dirk Engling, Sprecher des CCC. Nach bisherigem Stand werden die Landtagswahlen am 27. Januar in Hessen und Niedersachen noch mit den betroffenen NEDAP-Wahlcomputern durchgeführt.

Neueste Artikel