Tipp

Online Bärenjagd mit Bruno dem Bär

Jan W. Jan W.

Nach "Moorhuhn" und "Yeti"-Abenteuer gibt's nun ein neues Online-Game mit Kultstatus: "Bruno der Bär". Spieler können darin mit einem Blasrohr bewaffnet auf die Jagd nach Meister Petz gehen.

Nach dem Erfolg von "Jagd auf Bruno" schicken die Entwickler von Schnaeppchenjagd.de nun eine nachgebesserte Version des Online-Games ins Rennen. Neu veröffentlicht wurde außerdem die Spielversion "Brunos Rache", das den Spieß umdreht und die Jäger zum Zielobjekt macht.

Im Stil der bekannten Causal Games "Moorhuhn" oder "Yeti Sports", haben Spieler in "Jagd auf Bruno" anderthalb Minuten lang Zeit, um mit einem Betäubungs-Blasrohr Jagd auf den "knuddeligen Brummbär" zu machen. Der Lauf des Blasrohrs dient dabei als Zielvorrichtung. Auf einen Klick mit der Maus hin wird ein Pfeil abgeschossen. Wird Bruno getroffen, sinkt er sofort zu Boden und der Spieler kassiert Punkte.

Im Spiel gibt es aber noch mehr Bären, sodass es zur Herausforderung gehört, in der vorgegebenen Zeit so viele Treffer wie möglich zu landen. Aber Vorsicht: Wer aus Versehen Polizisten, Schafe oder Meerschweinchen betäubt, muss mit Minuspunkten rechnen. Die besten Spieler können sich zudem in einer Highscore-Liste verewigen.

Wer es den Jägern einmal heimzahlen möchte, kann mit dem neusten Online-Game "Brunos Rache" zurückschlagen. Darin gilt es, Brunos Widersacher mit Honig zu bewerfen. Trifft der Spieler jedoch den Falschen, gibt's Punktabzug. Das Internet-Portal zu den Online-Games finden Spieler unter www.brunoderbaer.de.

Neueste Artikel