Tipp

Onlinebanking Schutz für das Bankkonto

Jan W. Jan W.

Dank PINs und TANs ist das Onlinebanking mittlerweile recht sicher geworden. Doch immer wieder gelingt es Betrügern, die Konten ahnungsloser Opfer anzuzapfen. Eine Freeware erhöht den Schutz für das mühsam erarbeitete Geld.

Onlinebanking Betrüger nutzen Lastschriftverfahren

Steganos Konto-TickerKriminelle müssen nicht unbedingt die PINs und TANs eines Konto kennen, um unberechtigt Geld abheben zu können. In letzter Zeit mehrten sich die Fälle, in denen das Lastschriftverfahren missbraucht wurde. Normalerweise nutzen größere Unternehmen diese Zahlungsmethode, damit sie regelmäßig Summen abbuchen können. Auch Betrüger versuchen sich daran: Sie überweisen kleinere Beträge an beliebige Kontonummern. War die Buchung erfolgreich, so ist dies eine Bestätigung für ein existierendes Bankkonto. Nun können größere Summen abgebucht werden. Wird der Betrug nicht rechtzeitig entdeckt, so bleibt das Opfer möglicherweise auf dem Schaden sitzen. Ein kleines Freeware-Tool setzt hier an und verspricht einen höheren Schutz.

Onlinebanking Überwachung mit Steganos Konto-Ticker

Steganos Konto-Ticker_1Vom Verschlüsselungsspezialisten Steganos kommt mit dem Konto-Ticker Schützenhilfe für das Konto. Die Freeware überwacht mehrere Konten und zeigt auf dem Desktop Zahlungen, Abbuchungen und Lastschriften an. Der Anwender legt fest, ab welchem Betrag eine Warnung ausgegeben wird. Sobald man den Mauszeiger aus dem Programmfenster heraus bewegt, werden die Geldbeträge verwischt. Neugierige Blicke erfahren somit nicht, was auf dem Konto vor sich geht.

Neueste Artikel