Tipp

Patch-Day im August: Microsoft behebt Lücken

Rainer W. Rainer W.

Zum Patch-Tag im August hat Microsoft einige Sicherheitslücken geschlossen, wobei einige ein hohes Sicherheitsrisiko dargestellt hatten. Insgesamt haben die Redmonder elf Security-Bulletins veröffentlicht, die 26 Sicherheitslücken beinhalten. Das Bürger-Cert des Institus für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) empfiehlt, möglichst umgehend die von Microsoft bereitgestellten Updates zu installieren, die die Schwachstellen schließen (MS08-041, MS08-042, MS08-043, MS08-044, MS08-045, MS08-046, MS08-047, MS08-048, MS08-049, MS08-050 und MS08-051). Dies geschieht für Windows-Systeme am einfachsten über einen Besuch der "Windows Update"-Webseite unter der unten genannten URL (windowsupdate.microsoft.com) Microsoft hat am August-Patchday insgesamt elf Security-Bulletins veröffentlicht, die 26 Sicherheitslücken in Microsoft Windows und Microsoft Office beseitigen. Sechs Security-Bulletins werden von Hersteller als wichtig eingestuft, davon betreffen vier die Microsoft-Office-Produkte Access, Excel, Powerpoint sowie die Office-Filter.

Sechs Lecks im Internet Explorer

Weiterhin werden mit einem Update des Internet Explorer allein sechs Schwachstellen beseitigt. Darüber hinaus wird die Sicherheitslücke in einem ActiveX-Control zur Darstellung von Access-Datenbank-Snapshots, die bereits aktiv zur Kompromittierung von betroffenen Systeme ausgenutzt wurde, mit einem Patch beseitigt.

Neueste Artikel