Tipp

pcAnywhere: Zwei neue Versionen des Fernwartungs-Klassikers

Shawn H Shawn H

Pünktlich zum zwanzigsten Geburtstag von pcAnywhere bringt Symantec die neue Version 12.0 auf den Markt, die jetzt auch beidseitig plattformübergreifend arbeitet. Daneben kommt mit dem pcAnywhere Access Server eine neue Lösung, die Netzwerkverbindungen standortunabhängig verwaltet.

Softwarehersteller Symantec veröffentlicht eine neue Version seiner bekannten Software pcAnywhere, die den Help-Desk-Support und die Fernwartung von mobilen und stationären Endgeräten ermöglicht. Die Version 12.0 von pcAnywhere umfasst eine neue Gateway-Funktion, mit deren Hilfe sich Netzwerkverbindungen zwischen Help-Desk-Mitarbeitern und Remote-Usern jetzt einfacher warten lassen sollen. Sie ermöglicht außerdem die plattformübergreifende Verwaltung von Remote-Verbindungen, unter anderem für das Betriebssystem Mac OS X.

Die neuen Funktionen Gateway und Host Invitation sind auf die Anforderungen von Firmen mit unterschiedlichen, geografisch verteilten Endgeräten zugeschnitten. Die Gateway-Option ermöglicht Help-Desk Mitarbeitern den gesicherten Zugriff in Echtzeit auf verschiedene Rechner, die sich hinter einer Firewall oder Network Address Translation (NAT)-Geräten befinden. Auf diese Weise reduziert die Gateway-Funktion Sicherheitslücken, die durch das Öffnen von Ports im Netzwerk entstehen können, während eine Verbindung hergestellt wird. Ergänzend ermöglicht die neue Funktion Host Invitation einen Fernzugriff innerhalb von Systemen, ohne dass IP-Adressen bekannt sein müssen.

Plattformübergreifend

Symantec hat die neue Ausgabe daneben um eine plattformübergreifende Komponente erweitert. Damit können Host- und Remote-Gerät auf verschiedenen Plattformen arbeiten – wie etwa mit Windows, Linux oder Mac OS X. Mit Hilfe dieser Funktion lassen sich gleichzeitig mehrere Remote-Verbindungen und/oder Datenübertragungen überwachen sowie Host-to-Host Datenübertragungen durchführen. Durch die Unterstützung von Windows XPe- und WEPOS-Umgebungen kann auch auf Point-of-Sale- oder andere spezifische Geschäftskundenlösungen zugegriffen werden. Die neuen Fernwartungsmöglichkeiten von pcAnywhere Mobile bieten außerdem Zugriff auf den Task-Manager und andere Anwendungen, ohne dass eine Remote-Verbindung hergestellt werden muss. Diese Eigenschaft erleichtert die Systemüberwachung und Problemlösung über Windows Pocket PCs oder Smartphones. Über die neue Oberfläche haben Nutzer die Möglichkeit, sich alle Verbindungen in einem einzigen Fenster anzeigen zu lassen – mit der Option, jede Verbindung über diese grafische Oberfläche zu steuern.

pcAnywhere Access Server: standortunabhängige Vernetzung

Mit dem neuen pcAnywhere Access Server bietet Symantec zusätzlich eine Lösung für mittelständische Unternehmen, Value Added Reseller und Service-Provider. Mit dem Access Server können mehrere pcAnywhere Rechner über einen Host verwaltet werden, unabhängig vom Ort oder der Netzwerkkonfiguration. Bei dieser Lösung stellt jeder pcAnywhere-Host hinter der Firewall oder dem NAT-Gerät eine sichere Verbindung zum Access Server her. Der pcAnywhere Access Server erkennt einen Host sobald er online und verfügbar ist und erleichtert so den Zugang. Alle verfügbaren Hosts köännen nach Kundengruppe, Organisationseinheit oder Abteilung sortiert werden. Bestandteil des Access Servers ist zudem die Funktion pcAnywhere Web Remote, mit der Geräte, die kein pcAnwhere installiert haben, über einen gehosteten Webzugang auf andere Rechner zugreifen können.

Verfügbarkeit und Preise

pcAnywhere 12.0 soll Ende März auf den Markt kommen, der pcAnywhere Access Server soll ab dem zweiten Quartal 2006 verfügbar sein. Die Preise für die Endverbraucher-Version von pcAnywhere 12.0 lagen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung noch nicht vor. Die Preise für die Unternehmenslizenzen sind abhängig von der User-Zahl. So kostet bei 50 bis 99 Anwendern eine Host & Remote-Lizenz 134,90 Euro und bei über 1.000 Anwendern beläuft sich eine einzelne Lizenz auf 102,00 Euro. Die Preise verstehen sich zzgl. MwSt.

Neueste Artikel