Tipp

PCs den Spielkonsolen nach wie vor überlegen

Rainer W. Rainer W.

Die Konkurrenz zwischen den unterschiedlichen Spielsystemen ist groß – nicht erst seit erscheinen der Wii von Nintendo. Oftmals hat der PC dabei das Nachsehen. Er wirkt gegenüber den Konsolen der neusten Generation mit ihrer modernen Steuerung und Grafik fast schon antiquiert. Nicht so, nach Ansicht der Zeitschrift Computer Bild Spiele. Sie sieht den Rechner in einem aktuellen Test weit vor den Videospielkonsolen Wii, PlayStation 3 und Xbox 360. Denn in Sachen Vielseitigkeit mache dem PC so schnell keine Spielkonsole etwas nach. Keine andere Plattform biete so viele Möglichkeiten wie der Personal Computer: Je nach Ausstattung eigne sich der Rechner zum Spielen, Musik Hören, Filme Schauen, Fernsehen oder zum Arbeiten. Empfehlenswert sind PCs nach Ansicht von Computer Bild Spiele vor allem für Familien, die ihren Kindern einen kontrollierten Weg zur Welt der Computerspiele aufzeigen wollen. Da der Rechner in den seltensten Fällen zudem direkt im Wohnzimmer stehe, könnten Eltern den Zugriff auf Spiele relativ gut steuern und Kinder etwa vor Gewalt verherrlichenden Spielen schützen, so die Zeitung weiter. Wer auf das volle Unterhaltungsprogramm verzichten kann, ist nach Meinung von Computer Bild Spiele mit der Microsoft Xbox 360 Elite oder der neuen Playstation 3 mit 40 Gigabyte Festplatte von Sony gut bedient. Beide Konsolen würden eine gute Grafik liefern, seien internetfähig und könnten den heimischen DVD- und Bluray-Rekorder ersetzen. Abgeschlagen auf dem vierten Platz im Computer Bild Spiele-Test - die Nintendo Wii. Zwar könne keine andere Plattform ihr beim Steuerungskonzept das Wasser reichen, dennoch sei die Wii den anderen Spielsystemen technisch unterlegen. Weiterer Minuspunkt im Test: Die Konsole an sich sei zwar günstig, neue Spiele würden mit jeweils etwa 60 Euro allerdings tiefe Krater ins Budget schlagen. Der ausführlichen Test kann in der aktuellen Ausgabe der Computer Bild Spiele nachgelesen werden, die ab heute im Handel erhältlich ist.

Neueste Artikel