Tipp

Perfekt organisiert: Dateimanager sorgen für Ordnung im Festplattenchaos

Shawn H Shawn H

Steigende Festplattenkapazitäten bringen die Herausforderung mit sich, die unzähligen Dateien mit System zu organisieren. Unter Windows steht mit dem Explorer bereits ein rudimentärer Dateimanager bereit. Doch er bekommt Konkurrenz: Kostenlose File-Commander unterstützen den Anwender beim Sortieren von Dateien und stellen üppigere Funktionen als das Windows-Tool bereit.

Die guten alten Zeiten: EF Commander Free

Wer aus DOS-Zeiten noch den Norton Commander kennt, wird sich im EF Commander Free sofort heimisch fühlen. Wie fast jeder File Commander wurde auch die Ansicht im EF Commander Free zweigeteilt. Auf der linken Seite lässt sich beispielsweise ein Quellverzeichnis aufrufen, auf der rechten der Zielordner. Das Kopieren und Verschieben von Dateien geht mit dieser Technik viel schneller vonstatten. In EF Commander Free wurde ein Audio-Player integriert, der im Hintergrund der Arbeit MP3, OGG Vorbis, FLAG, WMA und WAV abspielt. Weiterhin befindet sich ein Playlist- und ID3-Tag-Editor an Bord. Um mehrere Dateien komfortabel zu bearbeiten, startet man einfach das Multirename-Tool. Mehrere Files in einem Ordner benennt man mittels Benennungsregeln nach dem gewünschten Prinzip. Mehr Features: EF Commander Free

  • FTP-Client lädt Dateien von und auf Server

  • Integrierter Packer liest/schreibt 7-zip, ACE, ARC, CAB und weitere Formate

  • Überprüfung von Checksummen

  • Direkter Abgleich mit Windows CE-Handhelds Download EF Commander Free

Der mit den Dateisystemen spricht: muCommander

mucommanderGar nicht wählerisch zeigt sich die Freeware muCommander, wenn es um den Umgang mit verschiedenen Dateisystemen geht. Neben den üblichen lokalen Systemen wie FAT32 und NTFS versteht sich der Dateimanager auch mit (S)FTP, SMB, NFS und Bonjour. Letzteres ist vor allem in der Apple-Welt beliebt. MuCommander bearbeitet ZIP-Files ohne dass das entsprechende Archiv erneut komprimiert werden muss. Sollte trotzdem einmal das Entpacken von Archiven notwendig sein, dann öffnet die Software ohne Murren die Formate ZIP, RAR, 7z, GZip und weitere. Die wichtigsten Funktionen von muCommnander steuert man auf Wunsch per Tastatur. Übrigens: Mit muCommander Portable steht auch eine tragbare Variante des Datei-Managers bereit. Download muCommander Download muCommander Portable

Portables Multitalent: FreeCommander

FreeCommanderVor allem in Sachen Feature-Fülle muss sich FreeCommander nichts vormachen lassen. Der kostenlose File-Manager unterteilt die Oberfläche nicht nur in die herkömmliche Zweifensteransicht, auch packt er die nützlichen Tabs – wie man sie vom Firefox kennt – in sein Bedienungskonzept. Um Dateien zu betrachten, ist nun nicht mehr der Aufruf von externen Viewern notwendig. Darunter fallen Text- und Bildformate sowie Archive. FreeCommander überschreibt private Dateien mehrfach, damit eine Wiederherstellung unmöglich wird. Dem Anwender stehen eine ganze Reihe von Personalisierungsoptionen zur Verfügung. Die Dateien und Ordner stellt FreeCommander in einer Liste, als Details oder als kleine/große Symbole dar. Detaillierte File-Informationen blendet der Datei-Commander als Infotipp und in der Statuszeile ein. Die integrierte DOS-Kommandozeile lässt nostalgische Gefühle aufkommen. Download FreeCommander

Immer dabei: Xenon File Manager Portable

Xenon File Manager PortableAuch der letzte Kandidat in unserer Runde ist immer auf Achse. Der Xenon File Manager kommt ohne Installation aus und ist direkt von einem USB-Stick lauffähig. Die Freeware gestattet über Lesezeichen den Schnellzugriff auf wichtige Dateien. Unterwegs könnte dies beispielsweise eine Adressliste sein. Xenon File Manager Portable springt auch auf den Tab-Zug auf und ordnet die Fenster übersichtlich in Registerkarten. Zwar bekommt der Nutzer mit der Freeware keinen File-Commander mit erschlagender Funktionsfülle vorgesetzt, dafür jedoch einen schlanken Helfer, der sich dank Theme-Unterstützung sogar optisch an die eigenen Vorstellungen angleichen lässt. Download Xenon File Manager Portable

Das Genie beherrscht das (Datei-)Chaos

Egal, für welchen der vier Kandidaten Sie sich nun entscheiden. Jede dieser Freeware-Tools macht ihren Job gründlich und hilft beim Jonglieren mit Dateien. Einzelne Dateien und komplette Verzeichnisse kopiert und verschiebt man binnen kurzer Zeit, ohne dass darunter die Übersicht leidet. Auch wenn sich die vorgestellten Tools in der Bandbreite der Features unterscheiden, so haben sie doch eines gemeinsam: Sie stellen einen mehr als adäquaten Ersatz für den Windows Explorer dar.

Neueste Artikel