Tipp

Professionelles Fotobuch erstellen und 10 Euro sparen

Oliver W. Oliver W.

Digitalfotos haben mittlerweile die Welt des Fotografierens umgekrempelt. Dank einfach zu bedienender Kameras schießen selbst unbedarfte Hobbyknipser anschauliche Bilder. Die Kehrseite der Medaille: Die digitale Bilderflut verschwindet meistens auf der heimischen Festplatte und setzt digitalen Staub an. Was wäre da nahe liegender als die schönsten Schnappschüsse ohne großen Aufwand in ein Album – in Form eines professionellen Fotobuchs – zu verwandeln? An dieser Stelle tritt Ashampoo Fotobuch Designer auf die Bildfläche. Mit der kostenlosen Software erzeugen selbst weniger erfahrene Anwender im Handumdrehen ansprechende Fotobücher. Der Clou: Wer vor dem 31. Mai 2009 ein Fotobuch drucken lässt spart als Neukunde 10 Euro. Das gedruckte Fotobuch gewinnt immer mehr Anhänger. Man verteilt die besten Fotos vom letzten Urlaub bequem am PC-Bildschirm auf die zunächst virtuellen Seiten eines Fotobuchs und versieht die Bilder auch gleich noch mit informativen Texten. Das Ergebnis dieser Bemühungen bringt ein Fotodienst zu Papier und schickt es zu einem richtigen Buch gebunden dem Kunden dann per Post zu. Im eigenen Wohnzimmerschrank lassen sich die Bücher bestens verwahren. Ein Griff - und schon kann die ganze Familie in den glänzenden Alben blättern.

Sieben Formate und zahlreiche Vorlagen

Ashampoo hilft dem geneigten Hobbyfotografen bei der Umsetzung der eigenen Fotobuch-Projekte und bietet die Software Ashampoo Fotobuch Designer 2009 kostenfrei an. Die weitgehend selbsterklärende Anwendung bietet sieben Buchformate - von Pocket bis Panorama. Hat man sich für eine Bildgröße entschieden, zieht man die eigenen Fotos auf die virtuellen Seiten des Buches und arrangiert die Bilder nach eigenem Gusto. Zahlreiche Vorlagen helfen auf dem Weg zum professionellen Layout. Damit nicht genug, versieht man einzelne Aufnahmen mit wenigen Klicks mit Rahmen und Bildunterschriften und spendiert einzelnen Seiten schicke Hintergründe. Anhand einer integrierten Vorschau lässt sich jede noch so kleine Änderung direkt überprüfen. Fertige Fotobuchprojekte speichert man auf der Festplatte und schickt sie per Mausklick direkt aus dem Programm heraus an einen entsprechenden Dienstleister. Dieser kümmert sich um den Druck und liefert das selbst zusammengestellte Werk per Post direkt nach Hause.

Neueste Artikel