Tipp

Registrierungsdatenbank bereinigen und reparieren

Jan W. Jan W.

AthTek RegistryCleaner befreit die Registrierungsdatenbank des Betriebssystems von fehlerhaften und unnötigen Einträgen. Auf diese Weise verhilft die virtuelle Putztruppe zu einem schnelleren und stabileren Rechner.

Fehlerhafte Einträge reparieren

Zunächst unterzieht AthTek RegistryCleaner die Datenbank einer gründlichen Untersuchung. Deren Ergebnisse stellt der Reiniger anschließend in einer Liste dar. Aus dieser wählt man entweder bestimmte Probleme zum Beheben aus oder lässt den Cleaner gleich alle fehlerhaften Einträge in einem Aufwasch reparieren beziehungsweise löschen.

Backup der Registrierungsdatenbank

Auf Wunsch legt AthTek RegistryCleaner vor der Bereinigung ein Backup der Registrierungsdatenbank an. Dieses stellt die Registry wieder her, falls im Zuge ihrer Optimierung einmal etwas schief gehen sollte. Außerdem macht eine Undo-Funktion die Aktionen des Reinigers ebenfalls wieder rückgängig.

Aktivieren der kostenlosen Vollversion:

Hinweis: In der ZIP-Datei dieser kostenlosen Vollversion finden Sie ein TXT-File, welches einen Registrierungsnamen und einen Freischaltcode enthält. Nach der Installation rufen Sie den Menüpunkt "Help/About" auf, klicken dort auf "Register" und fügen die Angaben in die vorgesehenen Datenfelder ein. Anschließend ist die Vollversion aktiviert. Außerdem bietet das Setup an, ein Programm namens Software Informer zu installieren. Dieses Tool ist für die Funktion der kostenlosen Vollversion nicht erforderlich. Bei manchen Virenscannern kann Software Informer zu so genannten heuristischen Treffern führen. AthTekRegistryCleaner2

Neueste Artikel