Tipp

Registry Compressor räumt auf in der Systemregistrierung

Oliver W. Oliver W.

Wenn der Rechner häufig abstürzt und auch die übrige Performance zu wünschen übrig lässt, kann eine Säuberungsaktion in der Registry unter Umständen hilfreich sein.

Der Softwareverlag bhv veröffentlicht mit Registry Compressor ein einfach zu bedienendes Tool zum Aufräumen und Defragmentieren der Systemregistrierung. Eine derart bereinigte Registry kann man so manchen Absturz oder obskure Fehlermeldungen verhindern.

Die Systemregistrierung von Windows bildet das "Rückgrat" eines PCs. Alle für das Betriebssystem wichtigen Einstellungen werden dort verankert. Nach der Deinstallation eines Programms wird zwar der größte Teil der Programmeinträge entfernt, doch die Systemregistrierung wird nicht immer in ihre ursprüngliche Größe zurückgesetzt. Die gelöschten Einträge verbleiben häufig als leere Einträge im System und verbrauchen Platz, der die Systemperformance nachhaltig negativ beeinflusst.

Der Registry Compressor entfernt leere Einträge aus der Registry, defgramentiert diese und sorgt somit für ein absolut sauberes und stabiles System. Das integrierte Backup-Tool sorgt für die nötige Sicherheit bei der Arbeit mit der Systemregistrierung und ermöglicht es, vorgenommene Einstellungen wieder rückgängig zu machen. Für 14.99 Euro ist das Reinigungstool von bhv im Handel erhältlich.

Neueste Artikel