Tipp

Rettungsring für Festplatten, Digitalkameras und Smartphones

Rainer W. Rainer W.

Kvisoft Data Recovery rettet gelöschte Fotos, Videos, Audiodateien, Dokumente und Archive. Der Datenretter stellt beschädigte oder überschriebene Daten auf Festplatten, USB-Sticks, Speicherkarten, Android- und iOS-Geräten oder Digitalkameras wieder her.

Gelöschte Daten wiederherstellen

Die Bedienung des Programms ist einfach. Wenige Mausklicks genügen, um mit Kvisoft Data Recovery gelöschte, formatierte und verlorene Daten wieder zum Vorschein zu bringen. Eine Vorschau verlorener Dateien vor dem Wiederherstellen sowie Support für FAT16, FAT32, exFAT und NTFS-Dateisysteme komplettieren das Recovery Tool.

Mehrere unterschiedliche Modi

Kvisoft Data Recovery kümmert sich auch um verloren gegangene Word-, Excel- und PowerPoint-Dokumente. Das Tool bietet dabei für die Datenwiederherstellung mehrere unterschiedliche Modi an, unter anderem ein schnelles Wiederherstellen sowie einen Tiefenscan.

Fazit

Mit Kvisoft Data Recovery holen User versehentlich gelöschte Dokumente, Fotos, Musik und Videos aus dem Daten-Nirwana zurück. Kurzum: Ein praktischer Helfer für den Windows-Alltag.  Hinweis: Zu Beginn der Installation muss sich der Anwender zunächst auf der Herstellerseite kostenlos registrieren. Die Registrierungsnummer zur Freischaltung der kostenlosen Vollversion erhält man anschließend per E-Mail. Die Freischaltung der Vollversion muss innerhalb des 24-Stunden-Aktionszeitraums erfolgen. Außerdem bietet das Setup an, ein kleines Tool namens Software Informer zu installieren, welches für die Funktion der kostenlosen Vollversion nicht erforderlich ist. Bei manchen Virenscannern kann Software Informer zu so genannten heuristischen Treffern führen.

Neueste Artikel