Tipp

Retuschieren von Portrait-Aufnahmen

Rainer W. Rainer W.

Mit PT Portrait kommt ein spezialisiertes Retusche-Werkzeug für Portrait-Aufnahmen auf den Rechner. Der Bildbearbeiter optimiert besonders kritische Zonen des menschlichen Antlitzes.

Inklusive Vorschaufunktion

Schnell und einfach lassen sich mit PT Portrait beeindruckende Ergebnisse erzielen. Die Software glättet Haut und Falten und beseitigt den lästigen Rote-Augen-Effekt. Mit der eingebauten Vorschaufunktion sieht man vorab die Ergebnisse der Bildbearbeitung.

Augen größer und Lippen voller

PT Portrait lässt auf Wunsch Augen größer und Lippen voller aussehen sowie die Zähne weiß erstrahlen. Auch auf die Gesichtsform kann die Fotobearbeitung Einfluss nehmen. Das Tool unterstützt den Import von Bildern in den Formaten Bitmap, JPEG, TIFF und RAW, Die Ergebnisse können als TIFF- und JPEG-Dateien gespeichert werden.

Fazit

Mit PT Portrait hat man Digitalfotos in Windeseile nachbearbeitet. Egal ob Rote-Augen-Effekt, störende Bildstellen, Pickel oder andere Hautunreinheiten - mit dem praktischen Helfer retuschiert man in Eigenregie Portrait-Aufnahmen ohne größeren Aufwand. Hinweis: Im Setup-Paket zu PT Portrait findet man eine Datei namens activate.exe. Nach der Installation der kostenlosen Vollversion kann man dieses File einfach ausführen. Danach ist die Software als kostenlose Vollversion aktiviert. Außerdem bietet das Setup an, ein Programm namens Software Informer zu installieren. Dieses Tool ist für die Funktion der kostenlosen Vollversion nicht erforderlich. Bei manchen Virenscannern kann Software Informer zu so genannten heuristischen Treffern führen.

Neueste Artikel