Tipp

Riding Star-Fortsetzung im Handel

Jan W. Jan W.

Auch im zweiten Teil der Reitsimulation "Riding Star" dreht sich alles um die Welt des Pferdesports. Auf seinem Weg zur Weltspitze muss der Spieler zahlreiche Herausforderungen meistern.

Das 1999 veröffentlichte PC-Spiel "Riding Star" war eines der erfolgreichsten Spiele seines Genres. Nun setzt der Hamburger Publisher dtp young entertainment die Reitsimulation fort.

In "Riding Star 2" tauchen Pferdenarren erneut in die Welt des Reitsports ein. Sie müssen gemeinsam mit ihrem Pferd trainieren sowie zahlreiche Herausforderungen in Spring-, Dressur- und Military-Prüfungen bestehen, die schließlich Stück für Stück zum Erfolg führen. Im großen Finale im WM-Stadion in Aachen, in dem im August 2006 die World Equestrian Games ausgetragen wurden, müssen Reiter wie Pferd letztendlich zeigen, was sie gelernt haben.

Für eine bessere Spielroutine soll eine neuartige Steuerung sorgen. Mit der Maus werden die Zügel simuliert und damit das Pferd gelenkt. Beim Dressurreiten verlangt die Kombination aus Tastaturbefehlen und Quick-Time-Events dem Spieler erhöhte Aufmerksamkeit ab.

Wer nicht allein gegen den Computer antreten will, der kann sich dank des integrierten Multiplayer-Modus online mit anderen Spielern messen. Dabei verfügt jeder Spieler über ein Charakterblatt, das seine Erfolge und Statistiken aufzeigt. Eine Chatfunktion ist ebenso vorhanden. Alle errungenen Erfolge werden in die Highscoreliste auf der dazugehörenden Website www.ridingstar-game.de hochgeladen.

"Riding Star 2" ist ab sofort bei Amazon zum Preis von 27,89 Euro erhältlich.

Neueste Artikel