Tipp

Rogue Trooper zieht für Eidos in die Schlacht

Shawn H Shawn H

Der futuristische Comic-Held Rogue Trooper von 2000 AD erobert nun auch die Welt des Gameplays. Publisher Eidos will das taktische Actionspiel im Frühjahr 2006 auf den deutschen Markt bringen.

Der GI Rogue, einziger Überlebender eines Eliteregiments von genmanipulierten Klon-Truppen, setzt seinen Rachefeldzug nun auch auf dem Computer fort. Das taktische Actionspiel von Eidos, deutscher Entwickler und Anbieter von Entertainment-Software, basiert auf dem gleichnamigen Comic von 2000 AD und soll im Frühjahr 2006 für die PlayStation 2, die Xbox und den PC erscheinen.

In "Rogue Trooper" schlüpft der Spieler in die Rolle des Genetischen Infanteristen (GI) Rogue. Er gehört zu einem Eliteregiment, das entwickelt wurde, um in der lebensfeindlichen Atmosphäre Nu Earths zu überleben und die brutale Kriegsmaschinerie der Nort-Armee in die Knie zu zwingen. Seine gesamte Einheit wurde jedoch im Quartz Zone-Massaker auf Befehl eines Generals ausgelöscht. Nun kennt Rogue nur noch ein Ziel: Er will den Verräter zur Strecke bringen.

Das Spiel setzt auf eine Kombination aus Action und Stealth-Elementen. Für den Rachefeldzug stehen dem Spieler moderne Waffen zur Verfügung. So zum Beispiel drei codierte Biochips, die die digitalisierten Fähigkeiten seiner gefallenen Kameraden enthalten. Diese können in seine Waffe, seinen Helm und seinen Rucksack eingesetzt werden. Damit verfügt der Spieler über ein großes Arsenal unterschiedlicher Waffen und Kampftechniken. "Rogue Trooper" bringt zudem verschiedene Online-Modi mit, in denen bis zu vier Spieler gemeinsam in die Schlacht ziehen können.

Neueste Artikel