Tipp

rondomedia zeigt zwei neue Adventures

Rainer W. Rainer W.

Im Juli bringt rondomedia zwei neue Adventures für den PC in den Handel. "Al Emmo" ist ein Wild West-Abenteuer im klassischen Point & Click-Stil; zur Geisterstunde ruft "S.C.A.R.E.".

Der Mönchengladbacher Publisher rondomedia setzt diesen Sommer ganz auf Adventure - ob lustig wie bei "Al Emmo" oder zum Gruseln wie bei "S.C.A.R.E.". Beide Spiele sollen ab Juli im Handel erhältlich sein und 19,99 Euro kosten.

S.C.A.R.E.: Geisterstunde

Nach "Scratches" legt rondomedia nun ein neues Mystery-Adventure vor: In "S.C.A.R.E." erwartet Spieler eine Menge Arbeit. Aus irgendeinem unerfindlichen Grunde können die Seelen sterbender Menschen nicht ins Jenseits übertreten. Dieser nicht wirklich erfreulichen Angelegenheit geht der Spieler auf den Grund, nicht ohne vorher von seinem neuen "Boss" Anweisungen zu erhalten, wie man sich als Geist zu verhalten hat.

Der Spieler wäre kein Geist, stünden ihm bei seiner Mission nicht übersinnliche Fähigkeiten zur Verfügung. Angefangen mit Telekinese erhält er im Laufe der Geschichte stetig weitere Kräfte wie beispielsweise Exorzismus oder Geisterwind.

Al Emmo: Der Wilde Westen lebt

"Al Emmo" ist ein Point & Click-Adventure der alten Schule. Titelfigur ist der liebenswerte Trottel Al Emmo, der von der Natur nicht gerade mit Schönheit oder umwerfendem Charme bedacht wurde. Aber auch Deppen haben ein Recht auf Liebe, und so macht sich der Anti-Held mit Hilfe des Spielers auf die Suche nach der "Frau fürs Leben". Al's Objekt der Begierde ist die geheimnisvolle Rita Peralto.

Zahlreiche 3D-Animationen und 3D-Zwischensequenzen sollen die Kulisse auflockern, die mit mehr als 100 handgemalten Hintergründen und grafischen Spezialeffekten aufwarte. Bei den Dialogen werden die Charaktere in animierten Großportraits präsentiert.

Neueste Artikel