Tipp

Runaway 2: Rückkehr des Road-Adventures

Jan W. Jan W.

Skurille Charaktere, knifflige Rätsel, eine unverwechselbare Grafik im Comic-Look und zahlreiche Gags verleihen dem Nachfolger des Road-Adventures "Runaway" seinen besonderen Reiz.

Das Adventure-Traumpaar Brian Basco und Gina Timmins meldet sich mit einer neuen Episode zurück. Drei Jahre nach ihrem Debüt in der Videospielewelt feiern die beiden Hauptfiguren aus dem Road-Adventure "Runaway" nun die Rückkehr auf dem PC. Begleitet werden sie von einem bunten Ensemble an skurrilen Charakteren und einer gesunden Portion Humor.

Nach all den Strapazen im letzten Spiel, wollen sich Brian und Gina in "Runaway 2" einen wohlverdienten Urlaub auf Hawaii gönnen. Doch ein spontaner Flugzeugtrip macht ihnen einen Strich durch die Rechnung. Denn als die beiden mit der klapprige Maschine in Turbulenzen geraten, wirft Brian Gina mit dem einzigen Fallschirm aus der Maschine, er selbst legt mit dem Flugzeug eine Bruchlandung auf einem abgelegen Eiland hin. Als Gina nach dem Absturz verschwunden bleibt, beginnt eine Jagd um die ganze Welt.

Die Macher von "Runaway" haben sich für den Nachfolger noch einmal richtig ins Zeug gelegt: Die Grafik wurde mit einer ganzen Reihe technischer Verbesserungen und neuen Effekten aufgebohrt, ohne jedoch den charakteristischen Comic-Look zu verfälschen. Die Dialoge und Szenarios wimmeln wieder vor humorigen Anspielungen auf Filme, Cartoons und Computerspiele.

"Runaway 2" wurde von dem spanischen Entwicklerstudio Pendulo entwickelt und wird in Zusammenarbeit von Anaconda und Crimson Cow vertrieben. Ab dem 24. November soll das Comedy-Adventure zum Preis von 39,99 Euro erhältlich sein.

Neueste Artikel