Tipp

Safari Browser 3.2.3 schließt Sicherheitslücken

Oliver W. Oliver W.

Der Softwarehersteller Apple, vor allem bekannt für sein iPhone und den iPod, hat eine neue Version seines hauseigenen Browsers Safari veröffentlicht. Das Update behebt vor allem Sicherheitsprobleme unter Windows. Änderungen erfuhren beispielsweise die Libxml, eine Bibliothek, die für das Parsing von XML-Dokumenten genutzt wird. Über eine Schwachstelle in diesem Modul konnten Angreifer einen Buffer Overflow hervorrufen und Schadcode einschleusen. Weiterhin wurde die Verarbeitung von URLs verbessert. Über eine manipulierte "feed:"-Adresse war es auch hier möglich, dass Schadcode ausgeführt wird. In Sachen Sicherheit optimiert wurde zudem das Webkit, ein Application Framework. Ein Speicherfehler erlaubte es böse gesinnten Betreibern von Websites, gefährliche Programme auszuführen. Das Update wird allen Safarai-Nutzern empfohlen.

Neueste Artikel