Tipp

Screenshots erstellen auf Knopfdruck

Shawn H Shawn H

Auto Screenshot Maker erstellt Screenhots für Benutzeranleitungen, Webseiten und Präsentationen. Der Grafikspezialist bietet zahlreiche Funktionen für maßgeschneiderte Bildschirmkopien des gesamten Desktops, eines Anwendungsfensters oder eines bestimmten Bildausschnitts.

Screenshots variabel erstellen per Hotkey & Co.

Auto Screenshot Maker startet auf Wunsch automatisch mit dem Betriebssystem mit. Tastenakrobaten freuen sich über programmspezifische Hotkeys zum Erstellen von Screenshots im Handumdrehen. Wahlweise erfasst der Helfer einen Screenshot des gesamten Desktops, des aktiven Fensters oder des gewählten Bereichs. Abhängig von der gewünschten Output-Option kann das Programm Schnappschüsse in die Zwischenablage ablegen oder als Bilddatei in den Formaten BMP, JPEG oder PNG abspeichern. Alternativ fügt die Software die Bildschirmkopie in ein Microsoft Word Dokument ein.

Fazit

Mit Auto Screenshot Maker landet ein flexibles Screenshot-Programm auf dem Rechner. Wem die Windows-Bordmittel wie Snipping Tool beziehungsweise "Druck"-Taste nicht ausreichen, wird mit Auto Screenshot Maker bestens bedient.

Aktivieren der kostenlosen Vollversion:

Hinweis: Im Setup-Paket zu Auto Screenshot Maker findet man eine Datei namens activate.exe. Nach der Installation der kostenlosen Vollversion muss man dieses File einfach ausführen, danach ist die Software als kostenlose Vollversion aktiviert.

Außerdem bietet das Setup optional an, ein kleines Programm namens Software Informer auf den Rechner zu spielen. Dieses Zusatztool informiert zu aktualisierten Programmversionen und ist für das Funktionieren der kostenlosen Vollversion nicht erforderlich. Bei manchen Virenscannern kann Software Informer zu so genannten heuristischen Treffern führen. AutoScreenshotMaker_1AutoScreenshotMaker_2

Neueste Artikel