Tipp

Security: Office-Dokumente plappern private Daten weiter

Oliver W. Oliver W.

Heute nehmen wir nochmal Microsoft Office Dokumente unter die Lupe. Denn all die lustigen kleinen Informationen, die eine Office-Applikation nebenher in Dokumente speichert, wollen wir unter Umständen gar nicht an den Empfänger der Datei übermitteln. Seien es Benutzerdaten oder Bearbeitungszeiten, seien es gelöschte Textpassagen oder entfernte Kommentare verschiedener Bearbeiter - MS Office speichert all diese mitunter recht sensiblen Informationen munter in der zugehörigen Datei (**Details**). Und übermittelt diese an den Empfänger. Findige Zeitgenossen sind sich dessen bewußt und erfahren so mit den entsprechenden Tools in Sekunden interessante Dinge - ob aus Firmen oder von Privatnutzern - die der Ersteller vielleicht gar nicht mal so unbedingt kommunizieren wollte. Abhilfe schaffen entsprechende Tools von **Microsoft selbst** oder von **Softwareherstellern**, die die sogenannten Metadaten aus Officedokumenten verbannen - Reinschauen lohnt sich.

Neueste Artikel