Tipp

Sieg für Teufel: Lautsprecher-Systeme im Test

Shawn H Shawn H

"Gamestar" stellte zehn Dolby-Digital-Lautsprecher- Systeme auf den Prüfstand. Alle überzeugten im Raumklang, zeigten aber oft Schwächen bei den Bässen. Testsieger wurde ein Produkt von Teufel.

Für den Spielspaß am PC ist nicht nur die Grafik, sondern auch die Klangqualität von Bedeutung. Daher kommt es neben der richtigen Soundkarte auch auf gute Lautsprecher an. Die PC-Spielezeitschrift "GameStar" hat zehn aktuelle 5.1-Lautsprecher-Systeme zwischen 45 und 150 Euro getestet. Ihr Fazit: Die meisten Boxen-Sets böten einen guten bis sehr guten Raumklang. Allerdings zeige der Subwoofer bei fast allen Testkandidaten deutliche Schwächen.

"GameStar"-Testsieger ist das Lautsprecher-Set Concept E Magnum von Teufel. Das Zwei-Wege-System zeichne sich durch einen exzellenten Raumklang aus und gebe auch laute Pegel klar und konstant wieder. Zudem sorge der 17 Kilogramm schwere Subwoofer für viel Dynamik und kräftige Bässe. Mit rund 150 Euro fällt der Lautsprecher allerdings in die obere Preisklasse.

Auf Platz zwei landete der kleine Bruder des Testsiegers, das Lautsprecher-Set Concept E. Mit einem Preis von etwa 90 Euro ist das Modell wesentlich billiger und bot im "GameStar"-Test das beste Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Höhen und Mitten der Teufel-Boxen schwingen laut Testbericht differenziert und sauber, die Bässe sind trocken und druckvoll. Punktabzüge gab es für die fehlenden Kabel zum Anschluss an die Soundkarte.

Den dritten Rang belegte das Dolby-Digital-Lautsprecher-System I-Trigue 5600 von Creative für rund 150 Euro. Das Modell überzeuge durch besonders saubere Höhen sowie einen präzisen Raumklang. "Gamestar" bemängelte hier jedoch den Subwoofer. Diesem fehlte es in druckvollen Passagen deutlich an Präzision und Dynamik.

Neueste Artikel