Tipp

Software für Selbständige: Arbeitszeit erfassen mit Time Panic

Oliver W. Oliver W.

TimePanic protokolliert Arbeitszeiten sowie zeitlichen Aufwand für verschiedene Projekte in Echtzeit. So können die erfassten Daten später ausgewertet werden für die Abrechnung der Arbeitsstunden gegenüber dem Kunden.

Zeiterfassung - wofür?

In Zeiten der Wirtschaftskrise hilft TimePanic dabei, jede im Büro zugebrachte Minute genau zu protokollieren, um im Falle eines Falles schwarz auf weiß zu belegen, wie wichtig die eigene Arbeit ist. Die neue Version 4.0 optimiert die Software und erlaubt nun auch das nachträgliche Erfassen von Arbeitszeiten. Wofür wird eigentlich die ganze Arbeitszeit im Verlauf eines Werktags investiert? TimePanic 4.0 gibt die Antwort. Das Programm wurde bislang vor allem von Selbstständigen und kleinen Unternehmen genutzt, um die für verschiedene Projekte aufgewendete Zeit zu erfassen und am Ende auch korrekt abzurechnen. Ein Webdesigner, der auf Stundenbasis arbeitet, kann so ganz genau im Protokoll belegen, wann und wofür wie viele Stunden aufgewendet wurden. Ein solches Zeitprotokoll kann natürlich auch noch viel ausführlicher geführt werden und so auch erfassen, mit welchen Personen ein Telefonat geführt wurde oder worum genau es in einem stattgefundenen Meeting ging. Auf diese Weise entsteht ein genaues Protokoll der eigenen Arbeit. Lionel Spohr, Entwickler und Designer von TimePanic: "Ein solches Protokoll hilft jederzeit dabei, das eigene Arbeitspensum zu belegen, falls es aus der Chefetage zu Kritikäußerungen kommt. So steht TimePanic seinem Benutzer in den Zeiten der Finanzkrise zur Seite und trägt dazu dabei, einer Kündigung vorzubeugen und den Wert der eigenen Arbeit zu belegen."

Zeiterfassung leicht gemacht

Die Arbeit mit TimePanic gestaltet sich alles andere als kompliziert. Das Programm startet nach der Installation zusammen mit Windows, sodass es sofort zur Verfügung steht, sobald die Arbeit am PC beginnt. Viele Besonderheiten der Software sorgen für noch mehr Komfort bei der rechnergesteuerten Zeiterfassung. **- Tätigkeitsfavoriten: **Die wichtigsten Projekte und allgemeine Beschäftigungen wie Telefonate, Meetings oder Mittagspausen lassen sich als Tätigkeitsfavoriten erfassen, die ständig im Programmfenster mit sichtbar sind. Ein einziger Mausklick reicht bereits aus, um einen Tätigkeitswechsel durchzuführen. **- Tastenkombinationen definieren: **Im Programm lassen sich auch Hotkeys definieren. Sie time-panic_tipdescreenshot04erzwingen einen Tätigkeitswechsel im Protokoll auch dann, wenn TimePanic gerade minimiert im Infobereich läuft oder eine andere Anwendung den Bildschirm blockiert. **- Automatische Pausenerkennung: **Kehrt der Anwender nach einer Pause an seinen PC zurück, so erkennt TimePanic, dass die Arbeit wieder aufgenommen wurde. Das Programm bietet seinem Benutzer an, die Abwesenheitszeit nachträglich zu verbuchen - etwa als Mittagspause. **- (NEU) Nacherfassung von Zeiten: **TimePanic eignete sich bislang vor allem für Anwender, die Tätigkeitswechsel in dem Moment mit protokollieren, in dem sie auftreten. In der Version 4.0 ist es nun auch ganz leicht möglich, Zeiten nachträglich zu erfassen. So können Tätigkeiten und Zeiten ab sofort auch direkt bearbeitet werden - wie in einer Excel-Tabelle. Die automatische Zeitanpassung wird dabei am besten ausgeschaltet, um die freie Bearbeitung der Arbeitszeiten zu erlauben.

TimePanic 4.0: Funktionen im Überblick

- Verwaltung von Projekten und Unterprojekten - Minutengenaue Protokollierung und Kommentierung aller Tätigkeiten - Berücksichtigung von Urlaub, Gleitzeit und Feiertagen - Unterscheidung zwischen anrechenbaren und nicht anrechenbaren Tätigkeiten - Berechnung von Überstunden - Übertragung der Rohdaten nach Excel - Erstellung von druckbaren Berichten - Portable Version für USB-Sticks verfügbar - Mobile Version für Windows-Mobile-Geräte mit vollautomatischer Synchronisation zur Windows-Version - NEU: Neue Benutzeroberfläche im Farbschema von Microsoft Office 2007 - NEU: Benutzerfreundlicherer Berichtassistent, der Grundeinstellungen auch aus anderen Berichten übernehmen kann time-panic_tipdescreenshot05

Download TimePanic

TimePanic 4.0 kostet in der Windows- und USB-Stick-Version 39 Euro, im mobilen Kombipack mit der Windows-Mobile-Version 59 Euro. Das Upgrade für alle Benutzer einer älteren Version ist kostenfrei. Die kostenfreie 30-Tage-Testversion wiegt ca. 7.3 MB und steht auf unseren Servern zum Download bereit.

Neueste Artikel