Tipp

SPAMfighter 7 - zuverlässiger Freeware-Spamfilter

Oliver W. Oliver W.

Der kostenlose Spam-Bekämpfer geht in Runde Sieben. SPAMfighter versteht sich mit Outlook, Outlook Express, Windows Mail und Thunderbird und verbannt suspekte Nachrichten in einen separaten Ordner. Die neue Version unterstützt Windows 7 und Mozilla Thunderbird 3.0, verbessert das Spam-Reporting und zeigt ab sofort eine Live-Statistik der entfernten Spam-Mails an.

SPAMfighter 7 - Spamfilter mit weltweiter Zusammenarbeit

Die neue Live-Statistik des SPAMfighters zeigt das ganze Ausmaß der Spam-Bedrohung auf einen Blick. Das Tool hat weltweit bereits 36,4 Milliarden E-Mails gescannt. Davon wurden 30,9 Milliarden Mails (Stand 9. April 2010) als Spams enttarnt und automatisch in einen entsprechenden Spam-Ordner überführt. Das entspricht einer weltweit gemessenen Spam-Rate von 84 Prozent. Wollte man diese Spam-Mails von Hand aus dem Postausgang entfernen, so müsste man dafür 5.893 Jahre Zeit investieren. spamfighter_outlooktop_de1Alle Anwender, die den SPAMfighter verwenden, können Spam-Mails, die den Filter doch einmal unerkannt passiert haben, per Mausklick "melden". Sobald mehrere Personen die gleiche Mail als Spam gemeldet haben, wird diese Mail in den Filter übernommen und automatisch bei allen anderen Anwendern mit installiertem SPAMfighter aussortiert. Dank dieser Community-Funktion bleibt der SPAMfighter immer up to date und kann so blitzschnell völlig neue Spam-Methoden erkennen. SPAMfighter klinkt sich direkt in die Mail-Programme Outlook, Outlook Express und Mozilla Thunderbird ein. Die Spam-Mails werden nicht direkt gelöscht, sondern in einen eigenen Ordner übernommen, der sich jederzeit sichten lässt. Ein Buttondruck reicht aus, um den Spam-Ordner komplett zu leeren.

SPAMfighter 7.0: Jetzt mit persönlicher Live-Statistik

spamfighter_pro_shot1Wer wissen möchte, was SPAMfighter bereits auf dem eigenen Rechner geleistet hat, ruft die neue Live-Statistik auf. Sie zeigt für den lokalen PC an, wie viele E-Mails bereits überprüft und wie viele davon als Spam erkannt und blockiert wurden. Daraus errechnet das Programm eine individuelle Spam-Quote. Zugleich zeigt das Tool auf, wie viel Zeit es seinem Besitzer bereits eingespart hat. Der Spam-Filter SPAMFighter steht in zwei Versionen zur Verfügung - Standard und Pro. SPAMfighter Standard lässt sich von Privatanwendern und Schulen kostenfrei verwenden, schreibt aber eine kleine Spam-Statistik in jede ausgehende Mail hinein. SPAMfighter Pro weist eine Reihe zusätzlicher Funktionen auf - die Testversion steht wie immer über untenstehende Downloadbox zur Verfügung, nach der Testphase werden 25 Euro im Jahr fällig. Es ist aber auch kein Problem, es auf die kostenlose Standard-Version zu downgraden.

Neueste Artikel