Tipp

SPAMfighter - fortschrittlicher Spamschutz

Oliver W. Oliver W.

Das amerikanische PC Magazine hat eine deutliche Empfehlung für den Einsatz des SPAMfighter Standard ausgesprochen - und das Programm als einen der wichtigsten kostenlosen Spamfilter bezeichnet, die es zurzeit auf dem Markt gibt. Privatanwender dürfen das Anti-Spam-Programm übrigens kostenfrei einsetzen. Das amerikanische Computer-Heft PC Magazine hat in seiner aktuellen Ausgabe das Programm SPAMfighter in der für Privatanwender kostenlosen Standard-Version getestet. Die Redaktion hat SPAMfighter Standard dabei als eins der besten Anti-Spam-Programme empfohlen, die zurzeit auf dem Markt zu finden sind. "Wir sind stolz, dass unser Produkt von anderen genau so gesehen wird, wie wir es selbst sehen - ein in seiner Art einzigartig effektiver und einfach zu verwendender Weg, um Spam-Mails mit einem speziellen Community-basierten Ansatz auszufiltern. Wir sind mit der Besprechung im PC Magazine sehr zufrieden." Das sagt Henrik Sorensen, CEO der dänischen Firma SPAMfighter.

SPAMfighter Standard: Großer Test mit 12.000 Mails

Das PC Magazine nutzte für seinen Test einen E-Mail-Account mit 12.000 wartenden Nachrichten, die sich in drei Kategorien einsortieren ließen: Spam-Mails, Newsletter mit möglichem Spam-Inhalt, und ganz normale, wertige E-Mails. Beim Bezug der Nachrichten sollte der SPAMfighter die Meldungen bewerten und entsprechend ausfiltern. Die Redaktion kam zu dem Ergebnis, dass der SPAMfighter Standard äußerst effektiv 97 Prozent der Spam-Mails zuverlässig aussortiert hat, während die Rate der fehlerhaft als Spam deklarierten richtigen Mails weit unter einem Prozent lag. Die Redaktion hat SPAMfighter Standard für den aufwändigen Test ausgewählt, um den einzigartigen Community-Ansatz der Software genauer unter die Lupe zu nehmen. 5 Millionen SPAMfighter-Anwender auf der ganzen Welt haben die Möglichkeit, eine Spam-Mail, die den Filter passiert, per Mausklick an den nächstgelegenen SPAMfighter-Server zu melden. Wird eine solche Mail gleich mehrmals gemeldet, wird sie automatisch in den Filter übernommen und dann umgehend auf allen anderen Rechnern der Nutzer ausgefiltert. Das bedeutet, dass die meisten Benutzer diese Spam-Mail nie zu Gesicht bekommen werden.

SPAMfighter: Alle wichtigen Funktionen im Überblick

- Spam-Schutz für Outlook, Outlook Express und Windows Mail - Beseitigt Spam-, Phishing- und Viren-Mails - Erkennt auch Bilder-, MP3- und PDF-Spams - Verschiebt Spam in einen separaten Ordner - Nicht gefilterte Spam-Mails lassen sich an die Zentrale melden - Zusätzlicher Community-Filter mit 4,4 Millionen Zuarbeitern - Automatisches Update der Spam-Erkennungs-Engine Der SPAMfighter Standard 6.2.49 (1,44 MB) darf von Privatanwendern dauerhaft kostenfrei eingesetzt werden - unter Windows 98 bis Vista. Die Freeware-Version fügt dabei eine kleine Infozeile in jede ausgehende Mail ein. Gewerbetreibende lizenzieren stattdessen den SPAMfighter Pro für 25 Euro, die auf diese Zeile verzichtet. Die 30-Tage-Testversion aus dem Internet richtet sich zunächst als Pro-Version im System ein und wird nach Ablauf der Testphase automatisch zur Standard-Version, wenn sie nicht vorher lizenziert wird. Aus diesem Grund müssen wir die Software auch als Shareware einstufen, also nicht wundern, wenn Sie unten auf unsere Schwesterseite Shareware gelinkt werden. Zum Download von SPAMFighter.

Neueste Artikel