Tipp

SpeedCommander - Dateimanager mit vielen Funktionen

Oliver W. Oliver W.

Der Windows Explorer lässt mitunter Wünsche offen in puncto Flexibilität und Funktionsumfang. Der SpeedCommander bietet mehrere Explorer in einem Fenster und kombiniert sie mit verschiedenen zusätzlichen Funktionen wie dem Umbenennen mehrerer Dateien, einem integrierten Packer etc. Der vielseitige Dateimanager mit integriertem Packer, Batch-Renamer und FTP-Client geht ab sofort in die nächste Runde und präsentiert sich in der Version 12.50. Die neue Version setzt auf Optimierungen bei der Navigation im Netzwerk. Außerdem können Ordnerfavoriten ab sofort auch relative Pfade enthalten. Um mit vielen tausend Textdateien, Songs, Download-Files oder Fotos schnell und sicher zurechtzukommen benötigt man einen leistungsstarken Dateimanager, der gleich einen ganzen Werkzeugkasten wichtiger Funktionen mitbringt. Diesen Job übernimmt seit 15 Jahren und über viele Windows-Versionen hinweg der SpeedCommander. Ab sofort ist es möglich, auch relative Pfade als Ordnerfavoriten zu verwenden. Wenn ein Ordnerfavorit z.B. einen relativen Pfadnamen für das aktive und/oder inaktive Fenster enthält, dann geht SpeedCommander davon aus, dass sich der Pfadname auf den aktuellen Ordner bezieht.

Alle wichtigen Funktionen im Überblick

- Dateimanager mit bewährter 2-Fenster-Technik - Alle wichtigen Funktionen auch über Symbolleiste und Tastenkürzel aufrufbar - Integrierte Schnellansicht von Dateiinhalten - Sicheres Löschen von Dateien nach Regierungsrichtlinien - FileSearch sucht nach verschollenen Dateien - Dateien per Drag & Drop kopieren oder verschieben - Mehrfaches Umbenennen von Dateien möglich - Ordner lassen sich vergleichen und synchronisieren - Integrierter Packer für viele Formate, darunter auch ZIP, CAB, RAR, ARJ, TAR und 7Z - SQX als eigenes Packerformat verfügbar - Anlegen von selbstextrahierenden EXE-Archiven möglich - Trennen von übergroßen Dateien in handliche Fragmente - individuelle Filter setzen für die Ansicht der Dateien - Ordnerliste kann ausgedruckt werden - Schneller Wechsel zu den Systemordnern über ein Menü - Ordnerfavoriten lassen sich anlegen und verwenden - Datenträger formatieren oder kopieren - Integrierter FTP-Client mit Server-Verzeichnis - Auf Wunsch auch Verwendung als Web-Browser - AddIn-Schnittstelle zum Hinzufügen weiterer Erweiterungen - Aufgaben lassen sich über Makros automatisieren speedcommander-1112_layout_1speedcommande-1112_layout_2

Download SpeedCommander

Die 60-Tage-Demo des SpeedCommander wiegt ca. 6 MB und lässt sich ohne Funktionseinschränkungen testen. Die reguläre Vollversion des SpeedCommanders ist für 37,95 Euro erhältlich. Vom SpeedCommander gibt es jeweils eine Version für Windows 2000/XP und Vista in der 32-Bit- und der 64-Bit-Fassung. Hinzu kommt eine Version für U3-kompatible USB-Sticks.

Neueste Artikel