Tipp

Spielekauf im Ausland billiger

Shawn H Shawn H

Die Spielezeitschrift "Computer Bild Spiele" hat einen Spiele-Kauftest vorgenommen. Am besten schnitten darin die ausländische Online-Shops ab, dort waren Titel teilweise um bis zu 50 Prozent billiger als im Geschäft.

Die Schnäppchenjagd auf Computerspiele lohnt sich. Ein aktueller Kauftest der Zeitschrift "Computer Bild Spiele" zeigt, dass Spieler bei einzelnen Titeln bis zu 50 Prozent sparen könnten. Dabei entlaste besonders der Spielekauf bei ausländischen Internet-Versendern den Geldbeutel. Im Test standen insgesamt 36 verschiedene Konsolen- und PC-Spieletitel, unter anderem "Die Sims 2 - Nightlife" und "The Movies". Geprüft wurde der Kauf im Elektonikgeschäft, beim Internet-Auktionshaus Ebay und bei verschiedenen in- und ausländischen Online-Shops.

Am preiswertesten sei demnach der Spielekauf im Ausland. Die Internet-Anbieter hatten 15mal das günstigste Angebot und waren inklusive Versandkosten teilweise fast um die Hälfte billiger als Kaufhäuser und Technikmärkte. Der Auslandskauf funktioniere ohne große Probleme. Über 90 Prozent der Spiele seien in weniger als zehn Werktagen in der Redaktion gewesen. Nur in neun von 36 Fällen war der Kauf per Ebay am günstigsten. Schlecht schnitten dagegen deutsche Online-Shops ab: Lediglich in sieben Fällen konnten sie punkten.

Am teuersten waren die Spiele in deutschen Elektronikgroßmärkten wie Media Markt, Makro Markt und Saturn. Nur fünf Spiele waren dort billiger als beim Onlinekauf.

Den ausführlichen Testbericht mit allen Preisen gibt es in aktuellen Ausgabe der "Computer Bild Spiele".

Neueste Artikel