Tipp

Strike Force: Eidos mobilisiert Commandos

Shawn H Shawn H

Mit "Commandos: Strike Force", das im März 2006 erscheinen soll, setzt Publisher Eidos seine bekannte Taktik-Shooter-Reihe fort. Die Spieler können erstmals zwischen drei verschiedenen Charakteren wählen.

Eidos hat den Release-Termin für "Commandos: Strike Force" bekannt gegeben. Am 17. März soll der von Pyro Studios entwickelte Titel für den PC, die PlayStation 2 und die Xbox erscheinen. Der Nachfolger der "Commandos"-Reihe setzt die Spielidee des Zweiten Weltkriegs-Shooters kontinuierlich fort und bietet dem Spieler gleichzeitig mehr Handlungsspielraum. Denn erstmals sind drei Charaktere - ein Green Beret, ein Spion und ein Scharfschütze - spielbar, zwischen welchen der Spieler in bestimmten Missionen hin und her wechseln kann. Insgesamt hält "Commandos: Stike Force" drei Kampagnen mit 14 Einzelspieler-Missionen bereit.

In der Ergo-Perspektive steuert der Spieler seine Helden auf den Schlachtfeldern des Zweiten Weltkrieges und muss verschiedene Missionen in Frankreich, Russland und Norwegen meistern. Dabei gilt es, den Vormarsch der Deutschen unter allen Umständen, durch Hinterhalte, Sabotage oder Spionage zu stoppen und der Invasion den Weg zu ebnen. Jede Mission kann dabei auf verschiedene Weise gelöst werden. Neben den Einzelspieler-Kampagnen haben Spieler auch die Möglichkeit, im Multiplayer-Modus online an der Seite von anderen Spielern zu kämpfen.

Neueste Artikel