Tipp

"Stronghold 2" - Mittelalter fast zum Anfassen

Oliver W. Oliver W.

"Stronghold 2" kommt am 29. April in den Handel. Das mittelalterliche Geschehen nimmt seinen Lauf, Ritterturniere, Eroberungen und das alltägliche Leben auf einer Burg sollen unter Kontrolle gebracht werden.

"2K Games" und "Firefly Studios" präsentieren ab Ende April "Stronghold 2". Die Simulation lädt ein zum Eintauchen in die Faszination des Mittelalters. Ziel des Spiels ist es, seine eigene Burg zu erschaffen und zu verteidigen. Dabei erlebt man spannende Schlachten mit Rittern, Bogenschützen, Belagerungsmaschinen und vielen neuen Einheiten.

In der Sim-Kampagne kann das alltägliche Leben in der Burg mitsamt Handwerkern, Bauernhöfen, Prangern, Hofküchen und vielem mehr gespielt werden. Dabei gelangt man zu Ruhm und Ehre, es werden festliche Gelage organisiert und spannende Ritterturniere zelebriert.

"Stronghold 2" entführt den Spieler in eine mittelalterliche Welt voller Schönheit, Detailfülle und Realismus. Erstmals präsentiert sich die Mischung aus Burgen-Aufbau und Belagerungskämpfen in 3D-Optik. In den Burgen, die der Spieler baut, herrscht mittelalterlicher Alltag: Von farbenprächtigen Festen und Ritterturnieren, Folterwerkzeugen für verbrecherisches Gesinde bis zu pestverbreitenden Ratten.

"Stronghold 2" ist ab 29. April im Handel erhältlich.

Neueste Artikel