Tipp

"Sven kommt!": Scharfes Schaf in 3D

Shawn H Shawn H

Selbst im Urlaub bleibt Sven seiner Anhängerschaft treu. Im neuen 3D-Gewand ist das Schaf wieder im Auftrag der Glückseligkeit unterwegs. Ab sofort git es "Sven kommt" für 10 Euro im Handel.

Deutschlands potentester Schafbock geht in die nächste Runde - besser gesagt, auf die nächste Pirsch. Auf der Suche nach ein wenig Erholung vom Medienrummel erobert er nicht nur die Herzen der lokalen Damenwelt, sondern gleich ein völlig neues Genre. Denn der fünfte Teil der bekannten Sven-Serie ist ein "Jump & Popp"-Spiel und seit kurzem im Handel erhältlich.

An der Story hat sich bei "Sven kommt!" nichts geändert. Der wollige Schlawiner macht sich neuerlich auf die Mission das freud- und lieblose Dasein einsamer Schafe zu versüßen. In zwei Schwierigkeitsgraden muss der Liebes-Bock flirten, baggern, versteckte Extras finden, Punkte sammeln und natürlich Schäfchen glücklich machen. Keuschheitsfanatische Gegner stellen sich dem schwärzeste aller schwarzen Schafe dabei in den Weg.

Weitere Bonusmaterialien sind außerdem in den 30 Leveln des Jump & Run-Spiels versteckt. Für die passende Stimmung soll ein grooviger Soundtrack sorgen. Im Unterschied zu seinen Vorgängern hat das Entwicklerstudio phenomedia "Sven kommt!" dabei erstmals komplett in 3D gestaltet.

Eine spielbare Demo von "Sven kommt!" mit zwei Exklusiv-Levels steht bei www.bild.T-Online.de und www.T-Online.de zum kostenlosen Download bereit. Die Vollversion für rund 10 Euro kann ebenfalls über die beiden Online-Partner oder den Fachhandel bezogen werden.

Neueste Artikel