Tipp

The Golden Horde: Mittelalterliche Strategie

Rainer W. Rainer W.

Die wilde Horde der Mongolen erweckt die mittelalterliche Strategie "The Golden Horde" zu neuem Leben. Das von dem russischen Studio World Forge entwickelte Spiel soll am 27. März 2008 erscheinen.

Der österreichische Publisher JoWooD baut seine Strategiespiel-Serie konsequent weiter aus. Nach "Fate of Hellas" und "Seven Kingdoms: Conquest" steht bereits ein weiterer Titel in den Startlöchern. Das Spiel trägt den Namen "The Golden Horde" und wird von dem russischen Studio World Forge entwickelt.

Die Szenarien im Spiel beruhen auf wahren Begebenheiten und Schlachten die Russland, Europa und Zentralasien im Laufe des 13. Jahrhunderts in Atem hielten. Es gibt drei verschiedene Völker - die Kreuzritter, Mongolen und Russen. Sie unterscheiden sich in Truppen, Gebäuden und dem Kampf. Außerdem hat jedes Volk Helden mit speziellen Fähigkeiten. Der Spieler schlägt sich auf die Seite eines der Völker – er reitet mit der wilden Horde der Mongolen, unterstützt die gut gerüsteten Kreuzritter oder kämpft mit der scheinbar unbezwingbaren russischen Armee.

Die Krieger können direkt am Schlachtfeld mit neuem Equipment und Waffen ausgerüstet werden. Zudem lassen sich Einheiten, Ausrüstung und Waffen besiegter Armeen übernehmen und an die eigenen Reihen verteilen. Eine zentrale Rolle spielt das Wetter. So beeinflusst etwa Wind die Flugeigenschaften von Pfeilen, Regen mindert die Sichtweite und Schnee verlangsamt das Vorrücken der Armee.

"The Golden Horde" wurde für den PC entwickelt und erscheint voraussichtlich am 27. März 2008 im Handel.

Neueste Artikel