Tipp

The Show: Futuristischer Ego-Shooter

Jan W. Jan W.

Mit "The Show" haben Take 2 Interactive und Sixteen Tons Entertainment einen neuen Action-Strategietitel für den PC angekündigt, der Spieler in ein fantastisches Zukunftsszenario versetzt.

High-Tech Waffen, gigantischen Mechs und künstliche Landschaften, die das Ergebnis modernster Holo-Technologie sind: "The Show" entführt Spieler in ein fantastische Zukunftswelt. Wie Take 2 Interactive bekannt gab, plant das Unternehmen den neuartigen Action-Echtzeitstrategietitel aus dem Hause Sixteen Tons Entertainment im Februar 2007 für den PC zu veröffentlichen.

Die Story von "The Show": Die Welt Ende des 21. Jahrhunderts. Kalifornien hat sich nach einem Bürgerkrieg von den USA abgespalten und wird von einem totalitären Polizeistaat unter dem Diktator Lou Baxter kontrolliert. Oppositionelle und Andersdenkende werden systematisch verfolgt und unschuldig inhaftiert. Den Gefangenen bleibt nur ein Ausweg - die Teilnahme an einer Gladiatoren-Fernseh-Show.

Auf einer künstlichen Insel treten die Gefangenen den Kampf gegen die Show-Teams an. Die Chance auf Sieg ist nur theoretisch. Um das Terrorregime endlich zu beenden, schleust der demokratische Osten seinen besten Agenten, Frank Harris ein. Als Outlaw getarnt nimmt er den Kampf gegen Baxter und seine Show-Teams auf.

Der Fokus von "The Show", das Genre-Neulinge und eingefleischte Echtzeitstrategie-Fans gleichermaßen ansprechen soll, liegt auf Taktik und Strategie. Ein einfach zu handhabendes Ressourcen-System verspricht dabei schnelle, actiongeladene Kämpfe, so der Entwickler.

Neueste Artikel