Tipp

Update für IE-Patch verschiebt sich

Jan W. Jan W.

Die für diese Woche angekündigte Neufassung des Sammelpatches für den Internet Explorer wurde auf unbestimmte Zeit verschoben, da es zu unausgereift war und neue Fehler entdeckt wurden.

Der in der vergangenen Woche festgestellte Fehler im Internet Explorer, durch den sich der Browser schließt, wenn man versucht, eine Internetseite aufzurufen, die das HTTP 1.1 Protokoll verwendet, bleibt auch weiterhin bestehen. Eigentlich hatte Microsoft für diese Woche ein neues Patch angekündigt, mit dem das Problem behoben werden sollte. Leider stellte sich beim finalen Test des Sicherheitsupdates heraus, dass es weitere Schwachstellen aufwies und somit nicht zur Veröffentlichung freigegeben werden konnte.

So war zuvor nicht bekannt gewesen, dass die beschriebene Sicherheitsanfälligkeit auch einen Buffer-Überlauf nach sich ziehen kann. Hacker könnten diese Lücke ausnutzen, um das betroffene System zu übernehmen. Allerdings sind nach Angaben von Microsoft bisher keine Exploits hierfür aufgetaucht. Microsoft empfiehlt allen betroffenen Nutzern des Internet Explorers, die HTTP 1.1 Unterstützung im Browser abzuschalten. Alternativ kann man natürlich auch einen anderen Browser verwenden. Unter der unten angegebenen Adresse findet sich eine Auswahl zum kostenlosen Download.

Neueste Artikel