Tipp

Urlaubsreif mit Notebook Software: Ab in die Ferien

Jan W. Jan W.

Sommerzeit, Urlaubszeit. Für viele Urlauber ist es selbstverständlich, ihren Laptop mit auf Reisen zu nehmen. Wir sagen Ihnen, wie Sie Ihren Laptop mit der passenden Software reisefit machen. Wichtiges zum Thema Sicherheit und Konnektivität.

Sommer, Sonne, Sonnenschein – Ungetrübter Notebook-Spaß auch im Urlaub

Mit dem Verstauen des Laptops im Koffer ist es längst nicht getan. Sobald der Mobilrechner das Zuhause verlässt, gilt es einige Punkte zu beachten. Auf Reisen im In- oder Ausland sind insbesondere die persönlichen Daten in Gefahr: Ein unachtsamer Augenblick und schon ist das Gerät mit den Urlaubsfotos und Dokumenten weg. Es gilt jedoch nicht nur, das Notebook vor Langfingern zu sichern. Unterwegs lauern auch Herausforderungen ganz anderer Art: Wie richte ich beispielsweise eine W-LAN-Verbindung im Hotelzimmer oder im Wartebereich des Flughafens ein? Dieser Beitrag stellt Ihnen passende Software für die schönsten Wochen des Jahres vor. Das Freeware.de-Team wünscht erholsame Ferien!

(USB-) Verschlüsselung schützt Notebook-Daten

USB SafeguardDie größte Gefahr geht im Urlaub zweifelsfrei von Dieben aus. Damit die auf der Festplatte liegenden Daten für Langfinger keinen Nutzen bringen, sollte man sie vor Urlaubsantritt verschlüsseln. Eine clevere Lösung stellt der USB Safeguard dar. Die Freeware erstellt auf einem USB-Stick einen verschlüsselten Bereich, auf den man nur nach Eingabe des richtigen Passworts zugreifen kann. USB Safeguard stellt dem Anwender eine Plattform für das sichere Surfen mit dem Internet Explorer zur Verfügung. Spuren werden nach der Surf-Session gelöscht. Download USB Safeguard Wer Dateien nicht nur auf dem USB-Stick verschlüsseln möchte, kann auch zu AxCrypt greifen. Die Freeware schützt beliebige Dateien auf Basis von Industrie-Verschlüsselungsstandards – auch per Rechtsklick. AxCrypt legt keine temporären Dateien an und hebelt damit viele trojanische Pferde aus. Auch gegen Brute-Force-Angriffe ist das Tool gewappnet: Dabei versuchen Cracker möglichst viele Passwortkombinationen aus, um an die verschlüsselten Dateien zu gelangen. Download AxCrypt Auf jeden Fall sollte man vor Urlaubsantritt mit einem Backup-Programm eine Sicherung aller Daten auf einer externen Festplatte anlegen und diese an einem sicheren Ort verstauen. Unterwegs eignet sich zudem hervorragend eine Online Festplatte** als zusätzlicher Backup-Ort für Urlaubsfotos und andere Daten.

Notebook Diebstahlschutz lokalisiert den Rechner

PreyDoch was ist, wenn der Laptop gestohlen wurde? Zumindest Ihre Daten sind in Sicherheit, wenn sie verschlüsselt wurden. Auch wenn die Chance relativ gering ist, das gestohlene Geräte zurückzubekommen, lohnt sich ein Blick auf Lokalisierungsprogramme. Tools wie Prey oder LocatePC warten im Hintergrund darauf, dass vom gestohlenen Laptop aus eine Internetverbindung aufgebaut wird. Ist das der Fall, senden die Notebook-Schützer eine Mail mit der IP-Adresse an einen zentralen Dienst. Angereichert werden die Daten gegebenenfalls mit GPS-Koordinaten. So lässt sich unter Umständen der Standort des Laptops ausfindig machen. Prey geht noch einen Schritt weiter als LocatePC: Es protokolliert alle PC-Aktivitäten mit und schießt sogar ein Foto des Diebs mit der integrierten Notebook-Webcam. Download Prey Download LocatePC

Die gute Verbindung: Online mit dem Notebook

WeFiIn vieles Cafés, Hotels und Bahnhöfen stehen W-LAN-Zugänge für den mobilen Internetzugriff bereit. Damit man sich bei der Konfiguration nicht abmühen muss, steht mit WeFi ein komfortabler Konfigurationsassistent bereit. Die Netzwerk-Freeware sucht selbstständig nach Hotspots und W-LAN-Netzen und stellt nach Eingabe des Passwortes eine Verbindung her. Nützlich: WeFi merkt sich die Zugangsdaten und baut beim nächsten Aufenthalt am aktuellen Standort automatisch eine Verbindung auf. An Bord ist außerdem ein Chat-Programm, mit dem sich WeFi-Nutzer kurze Nachrichten schreiben. Download WeFi

Neueste Artikel