Tipp

Urmel: Witziges Partyspiel für vier Personen

Jan W. Jan W.

Emme Deutschland veröffentlicht mit "Urmel - das Partyspiel" einen Abenteuer-Rätselspaß für die ganze Familie. Ein Fun-4-4-Controller erlaubt dabei vier Personen gleichzeitig am Computer zu spielen.

Nach seinem erfolgreichen Debüt auf der Kinoleinwand, erobert "Urmel aus dem Eis" nun auch die virtuelle Spielewelt. Wie Emme Deutschland bekannt gegeben hat, plant der Publisher mehrere Titel mit der knuddeligen Urzeitfigur zu veröffentlichen. Den Anfang macht "Urmel - das Partyspiel". Der besondere Clou: Mit einem beiliegenden Fun-4-4-Controller für die USB-Schnittstelle können bis zu vier Personen gleichzeitig spielen.

Der Controller gibt jeden Mitspieler einen eigenen Taster in die Hand, mit dem sich das Spiel steuern lässt. So lassen sich allein per Tastendruck oder Doppel-Tastendruck sämtliche Aktionen im Spiel starten oder sogar Namen eingeben. Dank der einfachen Bedienung kommen auch Kinder mit "Urmel - das Partyspiel" spielend zurecht, so Emme. Die Herausforderungen des Spiels können aber auch im Alleingang gemeistert werden.

Die Story ist simpel: Auf der Insel Titiwu arbeitet Professor Habakuk Tibatong daran, Tieren das Sprechen beizubringen. Eines Tages wird ein Eisblock an den Strand von Titiwu gespült. Darin ist ein Ei eingefroren, aus dem ein Urzeitlebewesen schlüpft - das Urmel. Schnell bekommt der garstige König Pumponell Wind von dem Knuddelmonster mit dem schuppigen Buckel und möchte es sich schnappen, um es im Zoo auszustellen.

Im Story-Modus taucht der Spieler alleine oder mit einem Team aus Mitstreitern in die Urmel-Geschichte ein. Zwischen den Leveln erzählen dabei Comics die Geschichte weiter. Im Party-Modus treten bis zu vier Spieler direkt gegeneinander an, um herauszufinden, wer die bessere Reaktionsfähigkeit, Geschicklichkeit und Auffassungsgabe hat.

"Urmel - Das Partyspiel" ist ab sofort für 29,99 Euro im Handel erhältlich.

Neueste Artikel