Tipp

Vergleichstest: Deinstallations-Programme schneiden nur mittelmäßig ab

Oliver W. Oliver W.

Wer ein Programm nicht mehr benötigt, der nutzt das mitgelieferte Deinstallationsprogramm um es zu entfernen. Auch wenn man das Tool über die Systemsteuerung entfernt, greift Windows auf dieses Bordmittel zu. Doch was sich nach "restlos löschen" anhört, entfernt nur in den seltensten Fällen alles, was zu dem Programm gehört. Computerbild hat nun in einem Vergleichstest fünf Deinstallations-Programme gegeneinander antreten lassen, die vom Zweck her genau diese Aufgabe erfüllen sollen. Das Fazit fiel jedoch ernüchternd aus. Die meisten Programme lieferten nur "ausreichende" Ergebnisse, ebenso das Windows-Tool zum Entfernen von Software. Als Testsieger behauptete sich Total Uninstall. Aber auch der Testsieger glänzte nicht immer: Zwar entfernte er die meisten Programme restlos, ließ von Symantecs Sicherheitssuite "Norton 360" aber rund 88 Prozent übrig. Download: Total Uninstall

Neueste Artikel