Tipp

Verseuchte Videos und Musik desinfizieren

Oliver W. Oliver W.

Nicht ganz neu ist die Warnung vor **Trojan.Brisv.A!inf **, einem Mediendateien verseuchenden Trojaner. Aktuellen Statistiken zufolge sind trotzdem Millionen Nutzer betroffen. So schaffen Sie Abhilfe. Meldungen der Sicherheitsexperten von Symantec zufolge ist die weltweite Zahl an infizierten Mediendateien gestiegen. Und das, obwohl die entsprechende Warnung vor Brisv.A!inf bereits Monate alt ist. Offensichtlich wird das von infizierten Mediendateien ausgehende Risiko unterschätzt. So wissen doch scheinbar viele Nutzer nicht, dass beim Ausführen beispielsweise über den Mediaplayer Links im Internet aktiviert werden können, die dann weiteren Schadcode übertragen oder diverses anderes Schindluder mit dem heimischen PC treiben können. So wird natürlich empfohlen, Songs und Videos nur von vertrauenswürdigen Quellen runterzuladen. Und soltle sich doch mal ein böses Mediafile eingeschlichen haben, so desinfizieren Sie sie am besten gratis mit dem Trojan.Brisv.A!inf Removal Tool aus dem Downloadbereich.

Neueste Artikel