Tipp

Verwalten und bearbeiten digitaler Bilder

Rainer W. Rainer W.

Mit PicaJet verwalten Bildersammler und Fotografen ihre digitalen Daten in Form einer Datenbank. Die Freeware liest die Bilder aus verschiedenen Quellen ein und sortiert sie zur besseren Übersicht in frei benennbare Kategorien ein.

Schnelle Suchfunktion

Der integrierte Bildbetrachter stellt unterschiedliche Modi zum Anschauen zur Wahl, darunter eine Thumbnail-Vorschau sowie eine Darstellung, die sich an den Windows Explorer anlehnt. Mit Hilfe einer Suchfunktion findet der User auch in großen Beständen schnell das gewünschte Foto auf Grundlage des Import- oder Aufnahmedatums sowie anhand eigener Bewertungen.

Bilder spiegeln und beschneiden

Außerdem bietet PicaJet einige grundlegende Bildbearbeitungswerkzeuge wie beispielsweise zum Spiegeln, Rotieren oder Beschneiden der Fotos. Wertvolle Originale bleiben nach dem Überarbeiten erhalten, da die neuen Versionen als Kopie gesichert werden. Komplettiert wird der Bildverwalter durch einen Konverter sowie einen EXIF-Viewer, der Kameradaten wie Belichtungszeit oder Blende ausliest und anzeigt.

Aktivieren der kostenlosen Vollversion:

Hinweis: Nach der Installation von PicaJet müssen Anwender die Software mit der Datei "Activate.exe" innerhalb des 24-Stunden-Aktionszeitraums als Vollversion freischalten. Außerdem bietet das Setup an, ein kleines Programm namens Software Informer auf den Rechner zu spielen. Dieses ist für die Funktion der Vollversion nicht erforderlich und kann bei manchen Virenscannern zu so genannten heuristischen Treffern führen.

Neueste Artikel