Tipp

Verwalter für Filme, Musik, Spiele und Bücher

Shawn H Shawn H

MediaBase arbeitet als vielseitige Mediadatenbank unter Windows. Mit dem Verwalter behält man den Überblick über die persönliche Sammlung an Filmen, Musik, Videospielen, CDs, Software oder Büchern.

Datenbank für Medien aller Art

Die Eingabemaske von MediaBase erfasst zu jedem Medium die relevanten Informationen. Bei Musik beispielsweise den Liedtitel, Interpret, Genre, Erscheinungsjahr und Sprache. Wer will, kann auch Cover-Art für Alben, DVDs, Spiele oder Bücher einfügen. Mit dem eingebauten Bewertungssystem erstellen Nutzer eine Liste ihrer Lieblingsmedien. Alle Mediensammlungen sind nach Typ in der deutschsprachigen Oberfläche getrennt. Intelligente Suchfunktionen helfen bei dem Durchsuchen größerer Datenbestände. Wer will, exportiert die Datenbestände in gängige Formate wie HTML und Text. Eine Share-Funktion für Facebook & Co. komplettiert die Mediendatenbank.

Fazit

MediaBase empfiehlt sich für ordnungsliebende Sammler digitaler und analoger Medien wie MP3s, Filme oder Bücher. Damit der Media-Verwalter seine Arbeit unter Windows aufnehmen kann, muss das Microsoft .NET Framework in der Version 3.5 oder höher auf dem System installiert sein.

Aktivieren der kostenlosen Vollversion:

Hinweis: Nach der Installation von MediaBase müssen Anwender sich zunächst kostenlos mit einer gültigen Email-Adresse auf der Webseite des Herstellers registrieren. Anschließend erhält man die Registrierungsdaten per Email. Die Registrierung muss innerhalb des 24-Stunden-Aktionszeitraums als kostenlose Vollversion erfolgen. Dazu ist lediglich eine aktive Internetverbindung erforderlich.

Außerdem bietet das Setup an, ein Programm namens Software Informer zu installieren. Dieses Tool ist für die Funktion der kostenlosen Vollversion nicht erforderlich. Bei manchen Virenscannern kann Software Informer zu so genannten heuristischen Treffern führen. Mediabase_2

Neueste Artikel