Tipp

Virtueller Desktop für Windows

Jan W. Jan W.

AltDesk stellt parallel mehrere virtuelle Desktops zur Verfügung. So können Anwender zum Beispiel geöffnete Anwendungen auf mehrere Windows-Oberflächen verteilen.

Mehrere virtuelle Desktops für Windows

Die sogenannten Multi Desktops werden nicht gleichzeitig angezeigt, sondern nach manuellem Umschalten auf die jeweilige Oberfläche. Das ist besonders praktisch, wenn man mit vielen Anwendungen gleichzeitig arbeitet, oder einfach nur ein bisschen mehr Ordnung in den Desktop-Symbolen möchte.

Virtueller Windows-Desktop

Zwischen den verschiedenen Desktops lässt sich hin- und herschalten, als wären es mehrere Computer, mit eigenem Hintergrundbild, Design und Anwendungs-Verknüpfungen. Nun ist es zwar aufgeräumter auf dem Bildschirm, man sollte allerdings im Hinterkopf behalten, dass alle Anwendungen gleichzeitig auf einem einzigen Computer laufen und natürlich entsprechend Leistung benötigen.

Aktivieren der kostenlosen Vollversion

Hinweis: Diese kostenlose Vollversion schaltet sich automatisch im Zuge der Installation frei. Hierfür ist lediglich eine aktive Internetverbindung Voraussetzung. Außerdem bietet das Setup an, ein Programm namens Software Informer zu installieren. Dieses Tool ist für die Funktion des AltDesk nicht erforderlich. Bei manchen Virenscannern kann Software Informer zu so genannten heuristischen Treffern führen. altdesk

Neueste Artikel