Tipp

Virtuelles Windows

Jan W. Jan W.

Paragon Virtualization Manager packt komplette Windows Systeme in eine virtuelle Arbeitsumgebung. Auf diese Weise kann man seinen eigenen Rechner inklusive installierter Programme und Dateien beispielsweise stets mit sich tragen und auf fremden PCs starten. Dazu sind weder Installationen noch Einstellungen am fremden System nötig.

Windows virtuell

Außerdem erlaubt Paragon Virtualization Manager die Arbeit mit virtuellen Festplatten – inklusive Operationen wie dem Anlegen von Partitionen oder Datenaustausch. Dank dieser Funktion bietet sich das Tool zum Erstellen von Backups des gesamten Systems an. Ist das eigene Windows einmal gecrasht, spielt man einfach eine vorher erzeugte Datensicherung aus der virtuellen Umgebung neu ein und hat damit Anwendungen und Daten wieder verfügbar.

Virtuelles Windows und Backup

Paragon Virtualization Manager klont zudem sowohl komplette Festplatten oder auf Wunsch nur einzelne Partitionen. Diese können in vielerlei Hinsicht wie gewohnte physikalische Laufwerke auch bearbeitet werden. Änderungen der Größe, Formatierung, Löschen und Verschieben von Dateien... all dies erledigt man mit dem Paragon Virtualization Manager. virtualization

Neueste Artikel