Tipp

Wall-E - Verliebter Müllroboter putzt auf dem PC

Rainer W. Rainer W.

Wer ihn noch nicht kennt: Wall-E ist der Held des neusten Pixar-Abenteuers und seine einzige Aufgabe ist es, die von den Menschen restlos zugemüllte Erde aufzuräumen. Heute startet der Animationsfilm bei uns in den Kinos. Passend zum Film gibt es ein gleichnamiges Spiel, in dem Rätselfreunde dem unermüdlich aufräumenden Wall-E zur Hand gehen können. Wall-E - Der letzte räumt die Erde auf ist das neue Meisterwerk von den Macher von Findet Nemo und Ratatouille. Held der Geschichte ist der putzige Müllroboter Wall-E. Er ist der letzte Überlebende auf der Erde. Die Menschen haben dem einstmals grünen Planeten, der jetzt über und über mit Müllbergen bedeckt ist, den Rücken gekehrt. Das Aufräumen haben sie Robotern überlassen, von denen nach 700 Jahren nur noch ein einziger funktioniert: Wall-E. Unentwegt rackert er sich mit dem Aufräumen der Erde ab und entwickelt dabei sogar ein eigenes Bewusstsein. Eines Tages trifft er Roboterdame Eve und verliebt sich Hals über Kopf in sie.

(Foto/Abb.: THQ Entertainment GmbH)

Auch im Spiel dreht sich alles um die beiden Hauptfiguren Wall-E und Eve. Der Spieler übernimmt die Steuerung über die beiden Roboter und hilft ihnen Hindernisse zu überwinden und feindliche Roboter auszuschalten. Auf seinen Ketten bewegt sich Wall-E dabei wie ein ganz gewöhnliches Fahrzeug fort. Um Hindernissen auszuweichen, muss er folglich Rampen oder Half-Pips nutzen. Insgesamt sind 18 verschiedene Welten im Spiel integriert. Für den PC gibt es eine kostenlose Demo von Wall-E zum Downloaden, die zwei spielbare Levels enthält und verschiedene Zwischensequenzen vorstellt. Das Paket ist knapp 180 MB groß. Im Handel ist das Jump'n'Run-Abenteuer für PC und alle aktuellen Konsolen erhältlich. Die PC-Version bekommt man ab 29,95 Euro.

Neueste Artikel