Tipp

Was passiert mit den Megaupload Daten?

Jan W. Jan W.

Nach dem Schlag gegen den One-Click-Hoster Megaupload stellen sich viele Anwender die Frage, was mit ihren dort abgelagerten Dateien passiert. Eine Löschung steht derzeit noch zur Diskussion.

Megaupload Daten im Mittelpunkt

Megaupload – das stand einmal für den wohl beliebtesten Ein-Klick-Hoster. Seit Ende Januar ist der Dienst Geschichte und Megaupload offline. Im Prozess gegen die Hintermänner um Kim Schmitz wird derzeit auch die Frage diskutiert, was mit den dort gespeicherten Dateien passieren soll. Diese sind gleich von doppelter Brisanz: Auf der einen Seite enthalten sie Beweisdaten im Prozess wegen Urheberrechtsverletzungen, auf der anderen Seite haben sie natürlich einen immateriellen Wert für die Uploader. Nicht nur Filme und Musik wurden auf Megaupload gehostet, auch private Dateien von tausenden Usern befinden sich auf den Festplatten der Server.

Megaupload Daten zurückholen

Es könnte nur eine Frage der Zeit sein, bis die Daten gelöscht werden. Rund zwei Wochen sollen die Dateneigentümer Zeit bekommen, ihre Dateien zu sichern. Doch wie? Die US-Bürgerrechtsorganisation EFF (Electronic Frontier Foundation) hat zusammen mit dem ehemaligen Megaupload.com-Hoster Carphatia mit megaretrieval.com eine Website ins Leben gerufen, die Uploader bei der Wiederbeschaffung unterstützen soll. Nutzer in den USA können sich an die EFF wenden und um Hilfe bei der Datenrückgewinnung bitten. Ex-Megauploader außerhalb der USA müssen noch auf eine Lösung warten.

Neueste Artikel