Tipp

Web 2.0 im Eigenbau mit Data Beckers "Community now"

Jan W. Jan W.

Softwareanbieter Data Becker veröffentlicht mit "Community now" eine Komplettlösung zur Erstellung eigener Online-Communitys. Mithilfe der Software kann man selbst zum Anbieter einer Web 2.0 Plattform à la youtube werden.

Wie der Erfolg von flickr und youtube zeigt, erfreuen sich Internet-Communitys großer Beliebtheit. Mithilfe der webbasierten Software "community now" ist es jetzt für jeden möglich, ein solches Internet-Portal im Web 2.0-Stil ins Leben zu rufen. Dabei kann es sich je nach Belieben beispielsweise um eine Plattform für Vereine oder professionelle Serviceleistungen, ein Hobbyportal für Fotos und Videos oder auch eine FlirtCommunity handeln.

Community now hilft beim Aufbau, der individuellen Gestaltung und der Verwaltung der eigenen Internet-Gemeinschaft und erlaubt das Befüllen mit Inhalten durch berechtigte Nutzer. Gleich nach der Installation und dem Upload auf den Webserver kann die Plattform komplett online eingerichtet werden. Mit zahlreichen Vorlagen und frei kombinierbaren Modulen für Blogs, Multimediagalerien, Kalender und Gästebücher etc. lässt sich in wenigen Schritten eine professionelle Community erstellen. Die Module können jederzeit neu zusammengestellt, beliebig positioniert und individuell konfiguriert werden. Für das Design stehen über 300 Varianten zur Auswahl. Die Farben sind ebenso flexibel anpassbar wie Schriftgrößen, Headgrafiken und die verwendeten Icons. Fertige Musterprojekte, wie beispielsweise Business, Multimedia, Flirt und Social Network erleichtern den Einstieg. Über das Kontrollzentrum kann die Community online eingerichtet und gesteuert werden. Es kann zum Beispiel festgelegt werden, über welche Zugriffsrechte einzelne User und Benutzergruppen in den verschiedenen Modulen verfügen und ob E-Mail-Adressen, Freundeslisten oder Namenstags öffentlich angezeigt werden. Der Administrator gibt die Bedingungen für die User-Registrierung vor und richtet beliebig viele Interessen- und Benutzergruppen ein.

Mit integriertem Bonussystem

Jede Community lebt vom Engagement ihrer Mitglieder. Um Anreize für eine möglichst hohe Benutzeraktivität zu schaffen, kann jeder Mitgliederbeitrag durch ein ausgeklügeltes Bonussystem belohnt werden. Je mehr Punkte das community-Mitglied aufweist, um so höher ist sein Rang innerhalb der Community. Zur Förderung der Kommunikation zwischen den Mitgliedern können außerdem für jede Kategorie beliebig viele Foren zu unterschiedlichen Themen eingerichtet werden. Je nach Rechtevergabe können User Topics und Beiträge erstellen oder sogar als Moderatoren agieren. Um den Informationsaustausch zu optimieren, ermöglicht die Software auch den Newsletterversand (Text/HTML) und die Durchführung von Umfragen. Ein Statistikmodul ermittelt die Zahl der Seitenaufrufe (Hits) und Seitenbesuche (Visits) oder die Herkunft von Besuchern sowie weitere gewünschte Daten. Backups der Datenbank können per Knopfdruck erstellt werden. Community Now ist ab sofort für 199,95 Euro im Handel erhältlich.

Neueste Artikel